01.07.2019 09:10 |

Zeugen sahen Männer

Nachts Bankomat bei Geldinstitut gesprengt

Mitten am Hauptplatz von St. Jakob krachte es gegen drei Uhr nachts am Montag ganz gewaltig: Bei einer Bankfiliale sprengten Unbekannte einen Bankomaten. Mittlerweile ist klar, dass die Täter nichts erbeutet haben.

„Es war so laut, dass Anrainer durch die Detonation aufgeweckt wurden“, schildert ein Polizist den Ablauf. Vermutlich war der Coup gut vorbereitet. Denn blitzschnell waren die zwei Männer wieder weg. Und zwar zu Fuß. 

Fahndung nach zwei Tätern
„Zeugen haben die Täter gesehen“, bestätigt der Polizist. Es handle sich vermutlich um Osteuropäer. Nun wird nach den beiden Unbekannten gefahndet. Auch ein Zusammenhang mit dem Fall eines gesprengten Bankomaten in Hart bei Arnoldstein wird vermutet. Derzeit ist der Grazer Entschärfungsdienst vor Ort.

Elisabeth Nachbar
Elisabeth Nachbar
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen