26.06.2019 12:20 |

Grüne Rochade

Birgit Hebein ist Wiens neue Vizebürgermeisterin

Wiens Ex-Bürgermeister Michael Häupl hat es längst hinter sich, am Mittwoch musste auch Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou Abschied nehmen vom Rathaus und von der Macht. Sie übergab ihr Amt an Birgit Hebein, die neue Grünen-Chefin. Der Prozess ging im Gemeinderat über die Bühne - und das durchaus emotional.

Gebrochen wirkte Vassilakou wahrlich nicht. Schon vor der Gemeinderatssitzung wurde sie gut gelaunt gesichtet - der Abnabelungsprozess vom Job der Vizebürgermeisterin und Planungsstadträtin kam für sie nicht überraschend, mehr als ein halbes Jahr konnte sie sich auf diesen Moment jetzt vorbereiten. Und da war er: Die eine ging, die andere kam. Maria Vassilakou verabschiedete sich mit einer Rede vor ihren Kollegen, danach gab es Blumen.

Neue Spitze der Stadt Wien
Nach den Wahlen zur Vizebürgermeisterin und Stadträtin hat es Birgit Hebein nun geschafft: Sie bildet mit Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) die neue Spitze der Stadt Wien. Über ihre Pläne ist bislang nur bekannt: Radwege bleiben ein Thema, noch mehr Begegnungszonen sollen kommen, und Hebein will die Stadt kühlen - mit Schattenbäumen, Brunnen, Nebelduschen.

Der große Hebein-Plan erschließt sich für die Wiener allerdings noch nicht. Auch an ihren Auftritten muss die neue Vizebürgermeisterin noch arbeiten - Interviews wirken roboterhaft, es fehlt die Leidenschaft.

Michael Pommer und Philipp Wagner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.