Wirbel um Neymar

„Niemand hat ihn gezwungen, zu unterschreiben“

Der Wirbel um Superstar Neymar geht weiter! Beim französischen Meister Paris Saint-Germain verdichten sich nun auch die Wechselgerüchte. „Natürlich gibt es Verträge, die zu respektieren sind, aber wichtiger wird in Zukunft die absolute Bindung an unser Projekt sein“, sagte Vereinschef Nasser Al-Khelaifi (siehe Video oben) in einem Interview des Fachmagazins „France Football“ nachdem er seinem Problem-Boy zuletzt ganz öffentlich die Leviten gelesen hatte.

„Niemand hat ihn gezwungen, hier zu unterschreiben, niemand hat ihn gedrängt“, meinte Al-Khelaifi weiter. Neymar steht beim französischen Meister noch bis 2022 unter Vertrag. Die Sportzeitung „L‘Equipe“ hatte berichtet, dass die PSG-Vereinsbosse sich einem Wechsel nicht mehr verschließen würden und dass auch Neymar seine Zukunft außerhalb von Paris sehe. Sein Berater forciere demnach einen Transfer zurück nach Spanien, dezitiert zum FC Barcelona, bei dem Neymar bereits von 2013 bis 2017 spielte.

Laut „L‘Équipe“ kommen derzeit nur drei Klubs infrage: Barca, Real Madrid und Manchester United. Knackpunkt: Neymars üppiges Jahresgehalt von rund 30 Millionen Euro Netto - und eine Ablösesumme von rund 222 Millionen Euro.

Derzeit verpasst der 27-Jährige wegen eines Bänderrisses die Copa America. Zudem sieht er sich Vergewaltigungsvorwürfen ausgesetzt, die er wiederholt zurückgewiesen hat.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Jänner 2021
Wetter Symbol

Sportwetten