17.06.2019 11:48

„Fühle mich ekelhaft“

Mit Nacktfotos erpresst: Thorne schlägt zurück

Bella Thorne macht gerade das durch, was schon vielen Schauspielerinnen vor ihr passiert ist: Die 21-Jährige wurde gehackt und mit ihren eigenen freizügigen Bildern erpresst. Statt sich dem Erpresser zu beugen, schlägt die Disney-Beauty zurück und veröffentlicht die pikanten Pics nun selbst auf Twitter.

„In den vergangenen 24 Stunden wurde ich mit meinen eigenen Nacktbildern bedroht“, schrieb Bella Thorne gerade auf Twitter - und ließ dazu einige pikante Bilder online gehen. „Ich fühle mich ekelhaft. Ich fühle mich beobachtet. Ich fühle mich so, als hätte jemand etwas von mir genommen, das nur eine besondere Person sehen sollte.“

Nicht nur ihre eigenen Bilder, sondern auch Fotos von anderen Promis seien ihr zugesendet worden, schreibt Thorne in ihrem Posting weiter. Doch der Erpresser hat sich eindeutig mit der Falschen angelegt. Denn anstatt klein beizugeben, veröffentlichte die Disney-Darstellerin ihre Nacktfotos einfach selbst auf ihrem Account. „Hier sind die Fotos, mit denen er mich bedroht hat“, schrieb die 21-Jährige trotzig.

„Ich habe es satt“
„Viel zu lange habe ich mich von einem Mann immer wieder ausnutzen lassen“, teilte Thorne, die sich auf Instagram gerne recht freizügig zeigt, ihren Fans weiter mit. „Ich habe es satt. Ich mache Schluss damit, weil es jetzt meine Entscheidung ist. Jetzt bekommst du nichts mehr von mir.“ 

Nun könne sie besser schlafen, denn sie habe ihre Macht wiedererlangt. In den vorangegangenen 24 Stunden habe sie nur geweint, anstatt ihr neues Buch zu feiern. Am Ende droht sie dem Erpresser: „Das FBI wird in Kürze bei dir sein. Also pass auf!“

Für ihre mutige Aktion bekam Bella Thorne von ihren Fans viel Rückendeckung. „Das sind ganz normale Bilder, die jedes Mädchen von sich auf seinem Handy hat. Nur weil jemand berühmt ist, ist es gleich ,skandalös‘“, gab ein Twitter-User der Schauspielerin recht. Und ein anderer fügte hinzu: „Es ist nichts falsch daran, sich sexy zu fühlen.“

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Depersonalisation
Fremd im eigenen Körper
Gesund & Fit
Gegen „Türkis-Blau II“
Erste ÖVP-Ansage von Schützenhöfer für Türkis-Rot
Österreich
„Klimaticket“-Pläne
Rendi-Wagner will um drei Euro durch Österreich
Österreich
Flucht in Pseudowelt
Smartphone wird immer häufiger zur Sucht
Österreich
Freude trotz Prellung
Neuer Vespa-Weltrekord auf Donau endet im Spital
Niederösterreich
Defensiv top
Stark! Canadis Nürnberg trotzt PSG-Stars 1:1 ab
Fußball International
Oberwarter fiel zurück
Lowry bei British Open vorne - Wiesberger 54.
Sport-Mix
Nach Elfmeter-Krimi
Bundesligist out! Polster-Team schafft Sensation
Fußball National

Newsletter