08.06.2019 08:30 |

Ausweichverkehr

Doppelte so viele gesperrte Straßen

„Wenn die Autokolonne vor dem Walserberg bis zum Knoten Salzburg reicht, werden sämtliche Sperren der Ausweichrouten aktiv“, sagt Verkehrslandesrat Stefan Schnöll. 750 Meter früher als bisher, denn zuvor galt die Haberlanderbrücke als Auslösepunkt.

In Grödig - die einzige Ausweichroute führt durch das Gemeindegebiet Richtung Berchtesgaden - werden mit der neuen Verordnung gleich sechs Straßen gesperrt. In Wals werden es vier Verbote sein. Stau-Schleicher haben somit keine Möglichkeit andere Routen Richtung Deutschland zu nehmen. Ein Problem bleibt: Die Kreuzung St. Leonhard. Ein Kreisverkehr scheint derzeit nicht möglich.

Felix Roittner
Felix Roittner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter