Mi, 26. Juni 2019
03.06.2019 07:03

Paris-Achtelfinale

Thiem: „Fast die ganze Stadt steht hinter Monfils“

15.000 Fans stehen heute im Chatrier-Stadion wie eine Mauer hinter Paris-Lokalmatador Gaël Monfils, doch Dominic Thiem bleibt vor dem Achtelfinale der French Open gelassen. „Lieber ein volles Stadion gegen mich“, sagt der Tennisstar, „als eine leere Arena“. Thiem spielt das dritte Match nach 11 Uhr, krone.at berichtet ab Spielbeginn live.

Die abgebrochene Pressekonferenz (weil Serena Williams antanzte, musste Thiem während eines Interviews vom großen in den kleinen Saal übersiedeln) ist für Dominic kein Thema mehr. „Die Turnier-Verantwortlichen haben sich bei mir entschuldigt, diese Geschichte ist vom Tisch.“

Thiem konzentriert sich nur noch auf das heutige Achtelfinale gegen Monfils (drittes Spiel nach 11 Uhr). Die beiden verstehen sich gut, blicken auf verrückte Spiele zurück. In den direkten Duellen führt der Lichtenwörther 4:0, dazu kommen drei Matches, die nicht gespielt werden konnten. „Zweimal gab er w.o. - letztes Jahr in Doha wurde ich vor dem Semifinale krank.“ Welche Partie nimmt er als Maßstab? „Keine! Ich hab immer gewonnen, aber irgendwie waren wir beide nie in Höchstform. Einer war krank oder nicht gut drauf.“

Thiem stellt klar: „Monfils ist in Topform, 100 Prozent fit, bis in die Haarspitzen motiviert und hat fast die ganze Stadt hinter sich.“ Deshalb sieht sich die Nummer vier gegen die Nummer 17 des Rankings nicht als Favorit. „Ihn gilt es hier vor seinen Fans zu schlagen! In diesem Zustand gehört Monfils zu den Stärksten.“

Rot-weiß-rote Fahnen
Dennoch wird Dominic heute nicht alleine auf weiter Flur stehen. Immer mehr Tennis-Schlachtenbummler reisen kurzfristig aus Österreich an, rot-weiß-rote Fahnen zieren Roland Garros. „Das macht mich extrem stolz“, bedankt sich Thiem, „ich versuche, meinen Anhang nicht zu enttäuschen.“

Peter Moizi (aus Paris), Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter