Di, 25. Juni 2019
24.05.2019 05:50

Steirisches Duett

Mit Arnie und Andi in Didis Studio in Los Angeles

„Pump it up!“ Gabalier mit Schwarzenegger im Mateschitz-Studio in Kalifornien - heraus kam eine Hommage als Top-Motivationssong (oben einige „Krone“-Aufnahmen beim Making-of).

Was passiert, wenn zwei Steirer gemeinsame Sache machen und ein dritter Landsmann dafür seine Tonstudios zu Verfügung stellt? Richtig, etwas Hitverdächtiges steht da am Ende einer Geschichte, die Andreas Gabalier mit Arnold Schwarzenegger, durch den Support von Dietrich Mateschitz, auf Schiene brachte.

Hier das Video zu Arnies und Andis Hit „Pump it up“:

„Klar bin ich stolz auf dieses Projekt“
Ein Traum ging für unseren Charts-Star, der nun auch international in Erscheinung treten wird, in Erfüllung. „Diese beiden Männer sind große Visionäre, die mich geprägt haben - klar bin ich stolz auf dieses Projekt“, so Gabalier im „Krone“-Gespräch über seine musikalische Hommage an die steirische Eiche.

Der „Terminator“ seinerseits war so von dem Titel begeistert, dass er „Pump it up!“ (ab Freitag erhältlich) gleich zu seinem persönlichen Motivationssong bei Vorträgen und Auftritten verwenden will.

Aber jetzt bitte mal schön der Reihe nach, wie kam es dazu? „Arnolds Vision ,If You can dream it, be it‘ hat mich schon immer inspiriert. Bei unseren vielen Treffs in Kitzbühel haben wir dann konkrete Pläne geschmiedet und irgendwann standen wir dann gemeinsam im Tonstudio in Los Angeles“, verrät der Volks Rock’N’Roller über den Coup, der ihm da gelang.

Zwei Tage top secret im Studio
Zwei Tage lang werkten Andi und Arnie hinter verschlossenen Türen - alles top secret. „Er war so begeistert, wie ihn die Leute, die ihn ständig begleiten, noch nie gesehen haben“, so Gabalier. Dass Schwarzenegger bis dato noch nie vorm Mikro stand, machte er durch Einsatz wieder wett.

Letzteres musste Gabalier später im berühmten Fitness Center, dem „Gold’s Gym“ in Venice beweisen, wo er mit der steirischen Eiche Hanteln schupfte. Liebe „Krone“-Leser, dreimal dürfen Sie raten, wer dort die Nase vorne hatte ...

Adabei Norman Schenz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Frauen-Fußball-WM
2:0! Italien schaltet im WM-Achtelfinale China aus
Fußball International
„Bin verantwortlich“
Italiens U21-Coach Di Biagio hört nach EM-Aus auf!
Fußball International
Celtic Glasgow lockt
Rapid droht der Verlust von Abwehr-Ass Bolingoli!
Fußball National
„Heimtückische“ Tat
Ex-Partnerin (50) erstochen: Lebenslange Haft!
Niederösterreich
Völlig jenseitig!
Kurios! Suarez will Elfer nach Goalie-„Handspiel“!
Fußball International
Nachfolger von Sarri
Wird ER bald als neuer Chelsea-Coach präsentiert?
Fußball International

Newsletter