So, 16. Juni 2019
21.05.2019 10:00

Aufatmen

St. Johann: Kinderstation und Gynäkologie bleiben!

Ein wirklich toller Verhandlungserfolg für den Krankenhausverband St. Johann und die Leitung des St. Johanner Spitals! Die Kinderstation sowie die Gynäkologische Abteilung bleiben nun erhalten. Damit ist die medizinische Versorgung im Bereich der Kinderheilkunde weiter gesichert. Die genauen Details werden am Dienstag im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt gegeben.

Aufatmen in St. Johann: Nach zähen Verhandlungen mit dem Land konnten nun Kinderstation und Gynäkologische Abteilung gerettet werden. Es gab ja Gerüchte, dass eine bzw. beide Stationen zugesperrt werden sollen. Beide Abteilungen genießen einen sehr guten Ruf weit über die Bezirksgrenzen hinaus – seit Jahren wird hier gute und wichtige Arbeit geleistet.

Verunsicherung war groß
Als vor Wochen das Gerücht auftauchte, dass die Abteilungen dem Rotstift geopfert werden sollen, war die Verunsicherung groß. Doch das ist nun vom Tisch. „Bei mehr als 700 Geburten pro Jahr wäre es auch fahrlässig gewesen, die Stationen zu opfern“, so ein Insider. Der Erfolg der Stationen hängt auch eng mit deren Primare zusammen: Franz-Martin Fink (Kinderstation) und Christian Deetjen (Gynäkologie). Bleibt nur zu hoffen, dass man das Spital St. Johann wieder erfolgreich in Ruhe weiterarbeiten lässt.

Markus Gassler
Markus Gassler

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Gegen Kolumbien
Messi: So wird‘s nichts mit Titel, 0:2 bei Debüt
Fußball International
Perfekter Ersatz?
Statt Jovic! ER soll Hütters neuer Knipser werden
Fußball International
Ukraine - Südkorea 3:1
Phänomenales Solo-Tor entscheidet U20-WM-Finale
Fußball International
U-21-Team in Italien
Für den guten Schlaf fliegen die Matratzen
Fußball International
Parallelen eindeutig
Kompromiss! Henrik jetzt auf Marcels Spuren
Wintersport
Tirol Wetter
16° / 20°
einzelne Regenschauer
16° / 19°
einzelne Regenschauer
15° / 18°
Gewitter
15° / 19°
einzelne Regenschauer
15° / 26°
Gewitter

Newsletter