So, 16. Juni 2019
20.05.2019 11:00

Schulen in Kärnten

Unterricht ganz ohne Stift und Heft in der HAK 1

Die Ausrede, dass der Hund die Hausaufgabe gefressen hat, klappt in einer papierlosen Klasse nicht. Mit Tablet und Smartphone werden die Schüler der HAK 1 International auf die digitale Zukunft vorbereitet.

Nach Stiften, Blöcken und Heften sucht man in der HAK-4.0-Klasse in der HAK 1 International in Klagenfurt lange. 26 Schüler sind Teil der papierlosen Klasse. Gearbeitet wird auf Hybrid-PCs - Tablets mit Tastatur. Und das auch im Mathe-Unterricht von Klassenvorstand Peter Moser.

Unterricht mit Tablets und Laptops
Geschrieben wird händisch mit einem speziellen Stift. Sogar die Bücher sind digital. Ebenso wie die Hausübungen, die in der Cloud gespeichert sind. Moser: „Meine Korrektur kommt digital. Die Schüler können in Echtzeit mitverfolgen, was erledigt ist.“ Selbstgemachte Plakate oder gar Overheadprojektoren sind schon lange nicht mehr im Zeitgeist. „Schon seit 20 Jahren gibt es hier Laptop-Klassen“, erzählt Lehrer Florian Buchmayr. Er leitet die Abendschule der Handelsakademie - in der Schüler übrigens auch die erste papierlose Übungsfirma gegründet haben.

Tests am Bildschirm seien trotzdem noch eine kleine Herausforderung für die Schule. Denn die Jugendlichen seien, was das digitale Schummeln angeht „ganz schön auf Zack“, meint er schmunzelnd.

Digitale Schulklasse in der HAK 1 International
Seit einem Jahr ist die Zukunft für die Schüler digital. Am 5. Juni gibt es ab 18.30 Uhr in der Aula der Schule eine Jubiläumsfeier, bei der sich auch zukünftige Schüler über das Bildungsangebot informieren können. Im Schuljahr 2019/2020 wird es nämlich eine zweite HAK-4.0-Klasse geben.

Ab dem kommenden Schuljahr wird die Schule außerdem eine neue Exzellenz-Ausbildungsschiene starten. Mit der Europa-HAK, die nur an acht Standorten in Österreich angeboten wird, sollen Jugendliche wirtschaftlich und digital im europäischen Umfeld ideal vorbereitet werden. Sprachen stehen dabei ebenfalls im Fokus, wie Direktor Franz Hudelist bestätigt: „Man fragt sich, was es bei uns nicht gibt! Von Spanisch bis Russisch wird fast alles unterrichtet.“

Elisabeth Nachbar
Elisabeth Nachbar

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Frauen-Fußball-WM
USA und Schweden im Achtelfinale
Fußball International
Große Unterschiede
Neue Umfrage zeigt: So daten Europas Singles
City4u - Szene
Nach schwerer Grippe
Fink-Schützling Lukas Podolski an Ohren operiert
Fußball International
Lager dichtgemacht
Drogen-Shopping: Kokain in präparierten Dosen
Niederösterreich
Schock für Kinder
Alko-Jäger verfehlt Wildschweine: Autos zerstört
Niederösterreich
Real-Star sagte „Ja“
Party mit Beckham & Co.: Ramos-Hochzeit in Bildern
Fußball International
Neuer Trainer
Maurizio Sarri von EL-Sieger Chelsea zu Juve
Fußball International

Newsletter