15.05.2019 08:50 |

Mit Riesenrad

So pompös wird der allerletzte Life Ball

Nach 26 Jahren steigt heuer der allerletzte Life Ball. Das gab Gery Keszler Ende letzter Woche bekannt. Das Ende einer Ära soll dafür umso pompöser sein. Zum Abschluss wird unter dem Motto „United in Diversity“ ein Zirkusfest am Rathausplatz gefeiert werden - und dafür bringt Roncalli-Mastermind Bernhard Paul sogar sein Riesenrad nach Wien!

Zum Abschluss wird noch einmal richtig gefeiert. Wenn am 8. Juni vor dem Rathaus der Vorhang zum allerletzten Life Ball fällt, wird es bunt und fröhlich. Unter dem Motto „United in Diversity“ will Gery Keszler gemeinsam mit dem Circus Roncalli dem Life Ball ein letztes Mal Flügel verleihen. Wie die „Heute“ berichtet, soll dafür sogar das legendäre Riesenrad von Bernhard Paul in Wien aufgebaut werden.

Aber das wird nicht die einzige (Zirkus)-Attraktion für das letzte „Fest des Lebens“ sein. Auch Pauls 20er-Jahre-Spiegelzelt „Montevideo“, das mit 18 Metern Durchmesser bei Galadinners Platz für 200 Leute bietet, wird für viel Aufsehen sorgen. Mit unzähligen facettengeschliffenen Spiegeln soll es in einem Innenhof des Rathauses einen Hauch von Orient versprühen.

Und auch die Gästeliste kann sich beim letzten Life Ball sehen lassen. Unter anderem reisen Katie Holmes, Dita Von Teese und Charlize Theron zum schillernden Fest an - das mittlerweile auch nahezu restlos ausverkauft ist.

Ende letzter Woche gab Keszler offiziell das Aus des Life Balls bekannt. Es gebe nicht mehr genügend Spenden, um das Fest zu finanzieren, gestand der Organisator. „Es ist nun Zeit, dieses Projekt zu einem guten Abschluss zu bringen. Ich verabschiede mich traurig von meinem Kind.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter