So, 19. Mai 2019
10.05.2019 13:48

Transfer ist nun fix:

Joao Victor unterschrieb für 4 Jahre bei Wolfsburg

Jetzt ist es fix! Der deutsche Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg bestätigte nun auch offiziell den Transfer von Joao Victor vom LASK in die Autostadt. Der Brasilianer wird damit im Doppelpack mit seinem Trainer Oliver Glasner von der oberösterreichischen Landeshauptstadt in den Norden Deutschlands übersiedeln.

Mit seinen 26 Toren und 14 Assists in 52 Partien spielte sich Joao Victor beim LASK in den Vordergrund und damit auch auf die Wunschliste vieler Klubs. Geangelt hat ihn sich nun der VfL Wolfsburg. Wie der Klub mitteilte, wurde ein Vier-Jahres-Vertrag abgeschlossen. Der 25-Jährige wird künftig mit der Rückennummer 40 auf Torjagd gehen.

„Eine der besten Ligen der Welt“
„Ich habe mich für einen Wechsel zum VfL Wolfsburg entschieden, weil die Art, wie die Mannschaft Fußball spielt, gut zu mir passt. Der Verein ist top organisiert und hat eine hervorragende Infrastruktur. Ich freue mich sehr auf die Herausforderung, in der kommenden Saison in der Bundesliga zu spielen. Sie ist für mich eine der besten Ligen der Welt“,  teilt der Offensiv-Akteur, der im Sommer 2015 vom brasilianischen Klub Sao Jose dos Campos FC nach Österreich gekommen war, mit.

Wiedersehen mit Ex-Kapitän
Der Südamerikaner wird im Norden Deutschlands neben Trainer Oliver Glasner auf einen weiteren Ex-Linzer treffen. Der ehemalige Lask-Kapitän Pavao Pervan ist einer der Torhüter der Wölfe.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Kann nur abwarten“
Augsburg oder Frankfurt - Hinteregger nur „Ware“?
Fußball International
Mäuse-Jäger „Cop-Cat“
Weitere Katze bei Polizei-Reiterstaffel im Einsatz
Niederösterreich
Bayerns Meister-Party
Alaba singt, Ribery tanzt und Kovac duscht
Fußball International
SPÖ „fit für Neuwahl“
Rendi-Wagner zu Krise: „Kurz war gewarnt“
Österreich

Newsletter