30.04.2019 11:16 |

Nach vielen Jahren

Van der Bellen wieder in die Kirche eingetreten

Bundespräsident Alexander Van der Bellen ist heuer wieder in die Evangelische Kirche eingetreten, wie er im Gespräch mit Österreichs Kirchenzeitungen verriet. Im Interview kündigte er außerdem an, die Neuregelung der Mindestsicherung vor der Beurkundung genau prüfen zu wollen. Er habe „schwere Zweifel - Stichwort ,Kinderdiskriminierung‘“ - an dem beschlossenen Gesetzestext, so Van der Bellen.

„Wir werden das Gesetz, wenn es vorliegt, sorgfältig prüfen. Es kann aber auch sein, dass der Verfassungsgerichtshof die Sache zu klären hat“, sagte er.

Im Interview spricht Van der Bellen auch über die ihm „so wichtige Botschaft des Neuen Testaments“ und verrät, dass er wieder Mitglied der Evangelischen Kirche ist. Van der Bellen ist evangelisch getauft, trat aber schon früh „aus Ärger über meinen lokalen Pfarrer“ aus der Kirche aus, wie er in einem Interview während des Präsidentschaftswahlkampfs erzählt hatte.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)