29.04.2019 14:20 |

Nach Gemeinderatswahl

Die ÖVP nimmt der SPÖ viele Aufsichtsräte ab

Am 10. März feierte die ÖVP in der Stadt einen Wahltriumph. Das bringt ihr im neuen Gemeinderat nicht nur doppelt so viele Mandate wie bisher, sondern auch zahlreiche zusätzliche Aufsichtsräte, Beiräte und Kuratoren.

Von A wie „Abfallverband Großraum Salzburg“, über G wie „Gswb“ und S wie „Salzburg AG“ bis zu Z wie „Zoo Salzburg“: Die Stadt entsendet Vertreter in 81 (!) Aufsichtsräte oder Vorstände und Kuratorien von Verbänden, Vereinen oder Stiftungen (Festspiele).

Die Posten und „Amterl“ sind zwar bis auf wenige Ausnahmen wie der Flughafen-Aufsichtsrat unbezahlt oder nur mit geringen Sitzungsgeldern dotiert, garantieren den Stadtparteien aber Einfluss in vielen Bereichen. Und sie dienen auch dazu, verdiente Funktionäre zu belohnen, die kein bezahltes Mandat ergattern konnten.

Bislang konnte die SPÖ die meisten Vertreter entsenden, da sie seit 1945 stets die stärkste Partei im Gemeinderat gewesen war. Nun hält die ÖVP die Mehrheit und kann sich ans Verteilen von Dutzenden Nebenjobs machen.

Größte Verliererin ist die bisherige Vizebürgermeisterin Anja Hagenauer (SPÖ): Sie wird nicht nur zur Stadträtin degradiert, was sie 1380 Euro brutto im Monat an Gehaltseinbuße kostet, sondern wird auch aus den Aufsichtsräten von Salzburg AG und Gswb fliegen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)