Krawalle in Brasilien

Brutal! Tränengas und Gummigeschosse gegen Fans

Gegen Ende der Libertadores-Cup-Partie Atlético-MG (Brasilien) gegen Nacional aus Uruguay (0:1) wurde es brutal. Minuten des Schreckens folgten auf den Abpfiff: Einige Atletico-MG-Fans bekamen die Härte der brasilianischen Militärpolizei voll zu spüren. Darunter auch Kinder. 

Die Polizisten benützten Gummigeschosse und Tränengas um die Fans zu „beruhigen“. Die Anhänger der Heimmannschaft waren nach dem Ausscheiden ihrer Elf aus der südamerikanischen Champions League enttäuscht. Die brutalen Szenen gingen im Stadion los und setzten sich dann auf der Straße weiter fort.

Nacional weiter
Nacional qualifizierte sich für die nächste Runde. Atletico hätte sie nur mit einem Sieg einholen können. Cerro Porteno wird die Gruppe wohl gewinnen, Zamora ist auch draußen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 15. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten