21.04.2019 13:20 |

Glückliche Kinder

Die lustige Jagd nach dem Osterei am Salzachsee

Während sich Sonnenanbeter am Salzachsee brutzeln ließen, sammelten Kids ringsherum die vom Osterhasen deponierten Präsente ein.

Die Eltern haben es gemacht. Die Großeltern ebenso. Und deren Vorfahren wiederum auch: DieOstereierversteckt. Doch woher kommt diese uralte Tradition, vermutlich heidnischen Ursprungs, denn eigentlich? Um die Frühlingsgöttin Ostara zu ehren, wurden einst Eier verschenkt. Sie gelten seit jeher als Zeichen der Fruchtbarkeit. Der Kirche missfiel dieser Brauch und sie verbot ihn daraufhin. Die Folge: Die Eier wurden heimlich verschenkt, sprich versteckt.

So auch am Karsamstag bei der vom Zeltverleih Götzinger und der Stadt Salzburg erstmals veranstalteten Ostereiersuche am Salzachsee in Salzburg-Liefering. Erstmal erfolgreich und ohne zu stolpern die Maulwurfhügel passiert, ging die große Suche nach dem bunten, von der Henne gelegten Produkt auch schon los. Hunderte Kinder fuhren ihre Spür-Sensoren aus und gingen auf Beutejagd. Ein paar ganz gewiefte Jungs beobachteten die beiden „Osterhasen“ Johannes und Emil heimlich von der Ferne aus beim Verstecken. Kaum den Rücken zugekehrt liefen sie auch schon zum Versteck. Ein Regelverstoß, den aber niemand so eng sah. Schließlich hatten die fleißigen Osterhasen stolze 680 Eier und jede Menge Schokolade unter Bäumen und Sträuchern versteckt.

„Ich kam mir vor wie Mutter Gans. Alle Kinder sind mir nachgelaufen“, witzelte die angehende Zeltverleih-Geschäftsführerin Alexandra Powolny mit hitzebedingtem hochrotem Kopf. Bei 24 Grad war es von Vorteil, dass sich die Suche nicht allzu lange hinauszögerte. Aber es galt ohnehin, so machte es den Anschein, die Drei-Sekunden-Regel. Wer nicht so auf Eiweiß und Dotter stand, machte Salti in den Hüpfburgen, schwang den Pinsel im aufgebauten Malatelier à la Picasso oder testete seine Fingerfertigkeiten am Leitergolf. Spätestens am Shuffleboard wurden die Erwachsenen wieder zu Kindern.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter