Im Salzkammergut:

Polizei findet immer mehr Opfer von Sex-Arzt

Gestiegen ist die Zahl der mutmaßlichen Opfer jenes Arztes aus dem Salzkammergut, der sich in der Praxis an minderjährigen Jungen vergangen haben soll. Polizei und Staatsanwaltschaft sprechen inzwischen von rund 30 Opfern.

Der Arzt sitzt seit Jänner in Untersuchungshaft. Mitte März wurde die Zahl der ermittelten, mutmaßlichen Opfer von der Staatsanwaltschaft Wels mit 22 angegeben.

Ermittlungen laufen noch
Inzwischen wird von rund 30 Kindern und Jugendlichen gesprochen, die der Mediziner missbraucht haben soll. Und die Ermittlungen sind noch lange nicht abgeschlossen. Für den Verdächtigen gilt die Unschuldsvermutung.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter