Do, 23. Mai 2019
18.04.2019 06:00

Papst würdigt Mut

Die gefeierten Helden von Notre Dame

Sie riskierten ihr Leben, gaben alles für Notre Dame - nun werden die Pariser Feuerwehrmänner gefeiert. „Sie sind Helden“, hört die „Krone“ beim Lokalaugenschein, „haben auch versucht, das Kulturerbe zu retten.“ Selbst Staatspräsident Emmanuel Macron betonte: „Diese Männer haben all unseren Respekt verdient.“

Die Menge macht einen Schritt zurück. Als würde sie Spalier stehen. Und lässt das vorbeikurvende Feuerwehrauto mit tosendem Applaus samt „Allez les Pompiers“-Rufen passieren. Paris feiert auch am Mittwoch seine neuen Helden. Wie Sebastian: „Die Feuerwehr in Paris hat einen sehr guten Ruf. Nicht nur wegen des jetzigen Einsatzes, sondern allgemein. Man sagt, sie sei die beste in Frankreich - einfach Helden“, lobt der Finanzbeamte und blickt auf die „Brandruine“ Notre Dame.

„Eine bemerkenswerte Leistung“
Dort, wo 374 Feuerwehrmänner mit 68 Geräten im Einsatz waren - laut ihrem Sprecher Alex Jouassarde „mit viel Engagement. Denn dieses historische Ereignis hat unser Männer zu tief berührt. Sie sind ja genauso große Patrioten.“ Was ihnen auch Geschichtslehrerin Florence groß anrechnet. „Die Franzosen wissen die Arbeit der Feuerwehrleute sehr zu schätzen. Sie haben erneut eine bemerkenswerte Leitung gezeigt, vor allem versucht, Kunstwerke und kulturelles Erbe zu retten.“ Und das, obwohl auch die zwei Glockentürme bedroht waren. Florence weiß, „dass diese Männer auch für spezielle Einsätze, wie an historischen Orten, ausgebildet sind“.

Aber auch andere halfen. So koordinierte Didier Durand - mit leitenden Architekten für historische Denkmäler - die Rettung imposanter Kulturgüter aus dem Notre Dame. „Wir haben die Kunstwerke eingepackt und ins Hotel de Ville gebracht.“ Und Durand ergänzte gerne das „kleine Wunder“ von Philippe Villeneuve, der den als Nationalsymbol so wichtigen Hahn der Kirchturmsspitze in Sicherheit brachte. „Er ahnte, dass der Zink-Gockel an einer bestimmten Stelle sein musste, und fand ihn dann tatsächlich“, berichtet Durand.

Im Video unten sehen Sie das Ausmaß der Zerstörung:

Zink-Gockel soll auch auf neuer Turmspitze stehen
Wie es mit „le coq“ weitergeht? „Wir werden ihn aufmachen, um zu schauen, ob die Reliquien (etwa eine Dorne vom Dornenkranz, Anm.) tatsächlich drinnen sind. Dann restaurieren wir ihn - und bringen ihn beizeiten an der neuen Turmspitze wieder in Position“, erklärt Durand.

Papst: „Einsatzkräften gilt Dank der ganzen Kirche“
Auch das wird gefeiert werden - wie die Feuerwehr, die auch von Papst Franziskus gewürdigt wurde. Bei der Generalaudienz am Mittwoch im Vatikan dankte der Pontifex den Feuerwehrleuten und Einsatzkräften. „Ihnen gilt der Dank der ganzen Kirche. Die Muttergottes segne und unterstütze die Wiederaufbauarbeiten“, so der Heilige Vater.

Christian Mayerhofer, Kronen Zeitung/krone.at

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schöne Geste in Monaco
Zu Ehren Nikis: Vettel fährt mit Lauda-Helm
Formel 1
533 Automaten entdeckt
Bisher größter Schlag gegen illegales Glücksspiel
Niederösterreich
Was kann passieren?
Fragen und Antworten zum Misstrauensvotum
Österreich
Audio geht um die Welt
Tonband taucht auf! Sala wollte nicht nach Cardiff
Fußball International
„Fantastische Reise“
Kult-Torwart Kiraly beendet Karriere mit 43 Jahren
Fußball International
382.000 Euro lukriert!
Wie kommt Verein, den keiner kennt, an Spenden?
Österreich
Fans begeistert
Daniela Katzenberger zeigt sich „oben ohne“
Video Stars & Society

Newsletter