13.04.2019 13:09 |

Gewichtheben

Martirosjan in Georgien klar am EM-Podest vorbei

Österreichs Aushängeschild Sargis Martirosjan hat am Samstag bei der Gewichtheber-EM in Batumi/Georgien trotz guter Leistung den angepeilten Podestplatz in der Klasse bis 109 Kilogramm klar verpasst. Der 32-Jährige erreichte mit 181 kg im Reißen Rang sechs und landete im Stoßen mit 206 kg an der neunten Stelle. Die Zweikampfleistung von 387 kg brachte ihm den achten Platz ein.

Gold sicherte sich in überlegener Manier der favorisierte Weltmeister und Weltrekordler Simon Martirosyan mit 427 kg. Der 22-jährige Armenier gewann auch die beiden Teildisziplinen mit 192 bzw. 235 kg.

Für seinen ehemaligen Landsmann Martirosjan, der 2014 die Österreichische Staatsbürgerschaft erhalten hatte, ging eine Serie zu Ende, nachdem er seit 2016 immer eine EM-Medaille geholt hatte. Im Vorjahr war er in Bukarest mit 182 Kilogramm Europameister im Reißen und mit einer Zweikampfleistung von 384 kg Dritter in der Klasse bis 105 kg geworden. Damals hatten jedoch einige Nationen nach Dopingfällen nicht an der EM teilnehmen dürfen, darunter auch Armenien, Russland und Weißrussland.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 19. Oktober 2021
Wetter Symbol