13.04.2019 11:12 |

Eklat im Qualifying

„Krieg“ zwischen Vettel und Verstappen geht weiter

Neuer Zoff zwischen Ferrari-Star Sebastian Vettel und Red-Bull-Ass Max Verstappen, die in den vergangenen Jahren bereits mehrmals aneinandergeraten waren. Der Niederländer war am Samstag nach dem Qualifying zum Grand Prix von China sauer auf seinen deutschen Rivalen und auch auf Weltmeister Lewis Hamilton.

Der Brite war kurz vor Ablauf der Zeit als Erster auf die Strecke gefahren und hatte mit seiner Verzögerungstaktik hinter ihm für viel Hektik gesorgt. In der Folge verstieß Vettel ebenso wie beide Renault-Piloten gegen ein „Gentlemen‘s Agreement“, wie Verstappen betonte.

Es sei ein ungeschriebenes Gesetz, „dass man im letzten Sektor nicht mehr überholt“, erklärte der 21-Jährige. „Doch Vettel hat mich überholt, und auch die beiden Renaults sind an mir vorbeigegangen. Aber egal, ab jetzt werde ich eben auch ihre Qualifyings versauen“, kündigte Verstappen an.

Vettel war sich keiner Schuld bewusst. „Wir hatten nur zehn Sekunden Luft. Also habe ich mich beeilt, damit ich rechtzeitig über die Linie komme“, rechtfertigte sich der Deutsche. Verstappen hatte kein Verständnis für dieses Verhalten: „Ich habe versucht, dem Ferrari vor mir zu folgen. Ich hätte natürlich auch überholen können, aber das macht man einfach nicht.“

Im Cockpit hatte der Niederländer derart geschimpft, dass die internationale Fernsehregie besonders gefordert war, um die zahlreichen Kraftausdrücke mit Piepsern zu überlagern. „Sie sind solche (...)! Ganz ehrlich, jeder reiht sich ein, und sie machen alles kaputt. Du selbst versuchst einfach nett zu sein, aber alle anderen zerstören es“, hatte Verstappen u.a. zu Protokoll gegeben.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)