14.04.2019 07:39 |

Brauchtum in Salzburg

Späte Ostern: Frühes Aus für die Palmkätzchen

Sie gehören zu den ersten Frühlings-Boten: Heuer ist Ostern spät, die Palmkätzchen sind schon ausgetrieben und damit in der Natur rar.

Experte Josef Matzinger vom Verein „Green World“ weiß die Hintergründe des diesjährigen Mangels an Palmkätzchen: „Die Weidensorte braucht feuchten Boden. Überall werden Drainagen gelegt und der Boden danach angeebnet und begradigt. Dadurch wird feuchter Boden entzogen.“ Nur noch rund um Teiche wächst und gedeihet die Futterquelle der Bienen gut.

Zum 26. Mal verkaufen die Mitglieder der Flachgauer Landjugend ihre selbst gebundenen Palmbuschen unter den Arkaden des Heimatwerks am Residenzplatz. Noch heute (ab 9 Uhr) können die Palmbuschen erworben werden – solange das Material reicht.

Trotz Mangels 900 Palmbuschen gebunden

Wochenlang wurden die natürlichen Bestandteile gesammelt und 500 Stück vorab gebunden. So wie in den Jahren zuvor auch werden sie wieder an die 900 Stück zum guten Zweck verkaufen. Das große Aber: „Heuer war das Problem, dass die Knospen so früh ausgetrieben sind“, mussten Claudia Huber und ihre Landjugendkollegen intensiver suchen. „Wir konnten zum Glück dann doch noch genug zusammen sammeln.“

Zu allem Übel kam der Käferbefall beim Buchs hinzu. Bereits im Vorjahr gefährdeten Raupen die Aktion: Die Buchsbaumzünsler zerfraßen die Blätter der Palmkätzchen.

Sandra Aigner
Sandra Aigner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter