Maggies Kolumne

In Feierlaune

3000 bis 4000 Vierbeiner stellen wir in der „Krone“-Tierecke jedes Jahr vor. Sie können sich also ausrechnen, wie viele Schicksale wir bereits zum Guten wenden konnten. Anlässlich des 60. Geburtstages der Kronen Zeitung habe auch ich auf meine Zeit im Haus zurückgeblickt.

 Im Jahr 1999 durfte ich das Ressort von Edith Klinger übernehmen - sie war wahrlich eine Grande Dame des Tierschutzes und die perfekte Frontfrau im Kampf gegen das Leid der Vierbeiner. Und wir können wirklich stolz sein auf unser Ressort und den mittlerweile gegründeten Verein „Freunde der Tierecke“: Denn Vereine gibt es viele, in Österreich sind wir allerdings einzigartig! Jeder Spendencent fließt direkt in die Tierschutzkassa. Büro- oder Personalkosten werden zur Gänze von der „Kronen Zeitung“ getragen!

Und Sie können mir glauben, jeder Cent macht einen Unterschied! Mit den Spendengeldern können wir zum Beispiel den Vierbeinern bedürftiger Tierhalter die tierärztlichen Behandlungen ermöglichen. Es ist ein wunderschönes Gefühl und sicherlich nicht selbstverständlich, in einer Zeitungsredaktion derart viel Liebe zum Thema Tierschutz zu spüren. Zum 60. Geburtstag unserer „Krone“ möchte ich daher Danke sagen - allen voran unserem Herausgeber Christoph Dichand, unserem geschätsführenden Chefredakteur Klaus Herrmann und Geschäftsführer Gerhard Valeskini, den vielen Kollegen in allen Bundesländern aber auch Ihnen, liebe Leser!

Ohne Ihre Unterstützung wäre unsere Arbeit nicht möglich. Nur dank Ihrer Hilfe können wir Tausende Tiere retten und werden damit noch lange nicht aufhören. Ich bitte Sie, bleiben Sie uns treu! Jeder Spendencent ist wie eine Streicheleinheit für eine geschundene Seele.

Maggie Entenfellner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.