12.04.2019 06:08 |

China-GP: Heiße Fragen

F1-Topteams auf der Jagd nach dem „Glückskeks“

Der Glückskeks, besonders beliebt in chinesischen Restaurants, ist laut Duden ein knuspriges Kleingebäck, in dessen Innerem sich ein winziger Zettel mit einem Sinnspruch oder einer Weissagung für die Zukunft befindet - und genau so einen könnten die drei Top-Teams vor dem Rennen in Schanghai brauchen, denn vieles liegt dort noch im Dunklen verborgen …

Mit 87 Punkten hat Mercedes fast das Maximum aus den ersten beiden Rennen geholt. „Aber das verrät nicht die ganze Geschichte“, sagt Teamchef Toto Wolff. „Von der reinen Power her ist Ferrari am Papier der Favorit. Aber wir werden uns mit allen Mitteln wehren, weil es ja auch nicht umsonst heißt: Um Erster zu werden, musst du erst einmal ins Ziel kommen. Die Kombination aus soliden Leistungen des Teams, der Zuverlässigkeit der Systeme und starken Auftritten der Fahrer bringt unterm Strich den größtmöglichen Erfolg.“

Der Glückskeks meint: Wer seinen Weg kennt, muss sich nicht an jeder Kreuzung neu entscheiden.

Top-Favorit Ferrari erlebte speziell in Bahrain (Motorprobleme bei Charles Leclerc, Fehler von Sebastian Vettel im Duell mit Hamilton) ein sportliches Desaster, muss aus den Fehlern lernen. „Vielleicht haben wir diesmal auch das Quäntchen Glück, sodass wir das Jubiläums-Rennen wirklich feiern können“, meinte Vettel, für den es um viel mehr als nur WM-Punkte geht - es geht ums Prestige und die Hackordnung im Team.

Der Glückskeks meint: Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück.

Bleibt Red Bull, das zwar Licht am Ende des Tunnels sieht, aber weiterhin mit aerodynamischen Problemen kämpft. „Das Chassis ist nicht so gut, wie wir das gern hätten. Wir müssen einfach unseren Weg beibehalten und weitermachen“, knurrt Sportchef Helmut Marko.

Der Glückskeks meint: Ein Weg wird erst dann ein Weg, wenn einer ihn geht.

Richard Köck, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)