Serbinnen erwischt:

Zwei abgelehnte Asylwerberinnen stahlen für daheim

Zwei abgelehnte verschwägerte serbische Asylwerberinnen aus dem Bezirk Vöcklabruck, beide 20 Jahre alt, verübten in insgesamt acht Geschäften in St Georgen im Attergau Ladendiebstähle. 

Zwei verschwägerte serbische Asylwerberinnen aus dem Bezirk Vöcklabruck, beide 20 Jahre alt, verübten am 6. April 2019 in insgesamt acht Geschäften in St Georgen im Attergau Ladendiebstähle. Dabei fuhren sie mit zwei Kinderwägen, in welchen auch ihre Kleinkinder saßen, in die Geschäfte und versteckten in diesen sowie auch unter den Kindern Sonnenbrillen, Parfums und Kleidungsstücke im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro.

Verkäuferin erstattete drei Tage später
Eine Verkäuferin bemerkte am 9. April 2019 den Warenfehlstand und erstattete Anzeige. Polizisten aus St. Georgen im Attergau konnten nach umfangreichen Erhebungen die Täterinnen ausforschen und Diebesgut sicherstellen. Bei der Vernehmung gaben sie als Motiv an, dass sie einen negativen Asylbescheid hätten und das Diebesgut nach der Rückkehr in ihre Heimat verkaufen hätten wollen.

In verschiedene Unterkünfte verlegt
Die Beschuldigten werden der Staatsanwaltschaft Wels angezeigt. In Absprache mit dem Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl und der Betreuungsstelle West wurden sie zur Verhinderung weiterer gemeinsamer Straftaten in verschiedene Unterkünfte verlegt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter