01.04.2019 11:29 |

Ob das funktioniert?

Gesichtserkennung soll Vierbeiner wiederfinden

Verlorene oder entlaufene Hunde oder Katzen soll man in Zukunft ganz einfach mit Gesichtserkennung wiederfinden. Wie das funktioniert? Eine App soll es möglich machen.

Wenn ein Hund oder eine Katze entläuft, bleibt die Suche nach dem Haustier oft erfolglos. Eine neue Smartphone-App soll jetzt dabei helfen, verlorene Vierbeiner wiederzufinden - per Gesichtserkennung.

Haustier in App registriert
Man registriert sein Haustier mit der Finding Rover App. Wenn jemand einen entlaufenen Hund oder eine Katze mit der App fotografiert, findet ein Datenabgleich statt.

Die App scheint Erfolg zu haben. Vor allem Tierheime nutzen die Software, um ihre Bewohner zu registrieren - und hoffentlich ihre Besitzer wiederzufinden.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.