Do, 21. März 2019
15.03.2019 18:45

Servicemann im Fokus

Rückschlag für Kristoffersen vor finalem RTL

Aufregung um Henrik Kristoffersen beim Weltcup-Finale in Soldeu! Grund: Der Servicemann des Norwegers ist mit einer Roten Karte und einem Streckenverbot von einem Tag belegt worden. Das heißt, der Riesentorlauf-Weltmeister muss am Samstag beim Finale im letzten Riesentorlauf der Saison auf ihn verzichten.

Wie FIS-Chef-Renndirektor Markus Waldner am Freitagabend im Team Captains Meeting in Soldeu erklärte, habe der Servicemann die gesperrte Piste betreten, um die Schneeverhältnisse zu testen. „Die Strecke war für alle gesperrt. Die Jury hat entschieden, dass er für morgen eine Rote Karte hat. Sonntag darf er wieder auf die Strecke“, sagte Waldner. Er habe die Skifirma Rossignol bereits informiert.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter