Do, 21. März 2019
08.03.2019 10:04

Von Polizei abgeholt

Alko-Frevel: „Ich bin Jesus!“

Die Abendmesse am Aschermittwoch war gut besucht im Martinsdom in Eisenstadt, als ein offensichtlich alkoholisierter Mann plötzlich durch das Gotteshaus bis nach vorne zum Hochaltar marschierte. Dort riss der Unbekannte seine Arme in die Höhe und rief: „Ich bin Jesus!“ Der bischöfliche Zeremoniar konnte den Mann zunächst beruhigen, musste dann aber doch die Polizei verständigen.

Die Aufregung unter den Gläubigen war groß. Hatten sie sich doch zu einer besinnlichen Aschermittwochs-Predigt im Eisenstädter Martinsdom eingefunden. Doch mit der Besinnlichkeit war es schnell vorbei, als der unbekannte Mann die Kirche betrat und im Mittelgang bis zum Hochaltar ging, wo Pater Karl Schauer gemeinsam mit Diözesanbischof Ägidius Zsifkovics gerade die Messe zelebrierte.

Der Alkoholisierte zog sich Jacke und Schal aus, streckte beide Arme hoch und rief: „Ich bin Jesus!“ Zunächst gelang es dem Zeremoniar Miroslav Mochnac den Mann zu beruhigen. Der 38-Jährige nahm Platz und lauschte der Messe. Als er aber immer lautere Kommentare abgab, wurde die Polizei verständigt. Die Beamten nahmen den Störenfried mit auf die Wache, wo er sich aber keineswegs kooperativ zeigte, sondern randalierte. Ein Alkotest verlief positiv. Weil der Slowake sich aggressiv verhielt, wurde er festgenommen.

Sabine Oberhauser & Christian Schulter, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland
Aktuelle Schlagzeilen
1:1 gegen Serbien
Deutschland stolpert ins Länderspieljahr 2019
Fußball International
Nicht verschüttet
Gatte gleich von zwei Lawinen in Tiefe gerissen
Oberösterreich
Traurige Gewissheit
Vermisster Schauspieler tot in Wald aufgefunden
Niederösterreich
Talk mit Katia Wagner
„Facebook verdient an Hasstätern eine Menge“
Österreich
„Verhetzende Aussagen“
Islamische Glaubensgemeinschaft zeigt Strache an
Politik
Burgenland Wetter
0° / 13°
heiter
-2° / 13°
heiter
0° / 13°
heiter
1° / 13°
heiter
0° / 13°
heiter

Newsletter