05.03.2019 12:11 |

Wegen eines Mannes

Bella Hadid legt sich mit Naomi Campbell an

Was läuft da zwischen Bella Hadid und Liam Payne? Das dürfte sich nach seinem Instagram-Posting auch seine Freundin Naomi Campbell fragen. Diese Geschichte könnte trotz zwei beteiligter Topmodels unschön werden.

Es ist ein ungeschriebenes Gesetz in der Modebranche, sich nicht mit Naomi Campbell anzulegen. Ihre Wutausbrüche, bei denen sie auch vor Handgreiflichkeiten nicht zurückschreckt, sind legendär. Doch nun hat gerade ihr Schützling negative Aufmerksamkeit der Diva auf sich gezogen. Bella Hadid wurde flirtend mit Campbells neuem Freund, dem ehemaligen One-Direction-Sänger Liam Payne, gesichtet.

Verliebte Blicke
Und der scheint kein Geheimnis daraus zu machen: Auf Instagram postete er einen Schnappschuss von der Bulgari-Party, für die beide nach Rom gereist waren. Das Bild, das ihren intensiven und liebevollen Blickkontakt festgehalten hat, versah er mit den Worten: „So schön, Bella Hadid getroffen zu haben! Ein großartiger Abend.“

Campbell war Fan der Hadids
Das dürfte der 48-jährigen Britin gar nicht gefallen. Die verriet erst kürzlich, maßgeblich für die Karriere von Hadid verantwortlich zu sein. „Bella fragte mich vergangenes Jahr, ob ich ihre Mentorin sein möchte, und ich sagte Ja. Ich liebe beide Hadid-Schwestern.
Sie sind wirklich großartige Mädchen. Sie arbeiten sehr hart.“

Die eigene Mentorin betrogen
Und das Topmodel ergänzte: „Wir waren in meinem Hotel - und der Hotelflur wurde zum Catwalk. Leute stiegen aus dem Fahrstuhl, und ich sagte: ‚Lauft weiter! Hört nicht auf! Das ist euer Publikum.‘ Es hat richtig Spaß gemacht. Und ich bin sehr glücklich, wenn es ihnen irgendwie geholfen hat.“ Auch wenn nichts an den Liebesgerüchten dran sein sollte, dürfte es sich für Naomi dennoch wie ein Vertrauensmissbrauch anfühlen. Denn: Wenn die Avancen zweifelsfrei vom Mann ausgehen, hätte Bella Hadid diese als Freundin ablehnen müssen.

Jasmin Newman
Jasmin Newman

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schwere Verletzungen
Dresden-Fan stürzt in Darmstadt-Arena in die Tiefe
Fußball International
Linzer „Krone“-Fest
Rocklegenden Status Quo bringen Linz zum Beben
Oberösterreich
3:1 nach 0:1
Borussia Dortmund dreht Partie beim 1. FC Köln!
Fußball International
2.-Liga-Überraschung
2:1! GAK stutzt Rieder „Wikingern“ die Hörner
Fußball National
200 Jobs betroffen
Tochterfirma insolvent: HTI-Konzern in Gefahr
Oberösterreich
„Krone“ dankt Helfern
„Ihr macht diese Welt um ein Stück besser!“
Steiermark
Verbal verunglimpft
Larsson trat zum 2. Mal bei Helsingborg zurück!
Fußball International

Newsletter