Reumütiges Geständnis

Drei Raubüberfälle mit drei Jahren Haft bestraft

Unter Alkohol- und Drogeneinfluss hat am 19. Dezember ein Drogenabhängiger (22) vermummt drei Passanten vor dem Wissensturm mit seiner Gaspistole bedroht, Bargeld und Handy gefordert. Der Täter zeigte sich geständig. Rechtskräftiges Urteil: drei Jahre unbedingte Haft!

Am 19.12. machte sich der Täter (22) aus Pfarrkirchen bei Bad Hall auf dem Weg nach Linz. Um „cool zu sein“, hatte er eine Gaspistole dabei. An den Tathergang kann sich der Angeklagte nicht völlig erinnern. Er bedrohte beim Wissensturm eine Passantin, hielt ihr die Waffe an die Brust, forderte Geld und ihr Handy.

Gesamtbeute waren 20 Euro
Danach suchte er sich zwei neue Opfer. Gesamtbeute: 20 €. Die Polizei konnte den mit einem Tuch und einer Sonnenbrille vermummten Täter festnehmen. Er stand unter Alkohol und Drogeneinfluss. Bei der Verhandlung gestern in Linz zeigte er sich reumütig und geständig. Urteil: drei Jahre unbedingte Haft, 1000 € Schmerzensgeld und Übernahme der Kosten für die Psychotherapiestunden eines Opfers.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter