Fr, 22. März 2019
21.02.2019 07:39

Superadler

Kraft: Vom „totalen Mist“ zum WM-Favoriten

Stefan Kraft war vor Beginn des WM-Winters am Tiefpunkt. Doch der Salzburger blieb ruhig und kämpfte sich zurück ins Rampenlicht. In Seefeld gehört unser Superadler nun sogar zu den großen Medaillenkandidaten.

Stefan Kraft hat ein sonniges Gemüt. Er lächelt gerne, ist stets gut gelaunt. Vor Beginn des WM-Winters war dies kurzzeitig anders. Der „Krone“ verriet er, wie er aus seinem Tief fand, was er sich in Seefeld erhofft. Stefan Kraft über ...

... den Wendepunkt:

„Nachdem ich bei den Österreichischen Meisterschaften einen totalen Mist zusammengesprungen bin, wusste ich, dass ich was ändern muss. Wir haben alles umgestellt - vom Material her, vom Zugang, von der Technik. Ich habe dann schnell gesehen, dass es in die richtige Richtung ging.“

... seinen Geduldsfaden:

„Ich tendiere eher zum Flippigen, habe aber einiges von Michi Hayböck gelernt. Ich vertraue auf den Plan, den wir ausgeheckt haben, ziehe mein Ding auch durch, wenn es nicht von heute auf morgen klappt.“

... das Trainerteam:

„Im Sommer war’s schwierig. Alle waren brutal motiviert. Wir haben extrem am Material getüftelt, weil wir wussten, dass wir was aufzuholen hatten. Das Problem war, dass alles auf einmal passiert ist. Ich habe viel Input bekommen, konnte damit aber nicht umgehen. Wir konnten das dann kanalisieren, seither machen wir das richtig gut.“

... WM-Anspannung:

„Es hilft ein bisschen, dass ich schon Medaillen daheim habe. Wenn ich aber oben sitze, denke ich nicht daran und werde brutal nervös sein. Ich versuche aber, das WM-Feeling aufzusaugen, würde gerne ein paar Wettkämpfe sehen - Langlauf, Kombi, aber auch unsere Skisprung-Damen.“

... seine Ziele:

„Für mich ist die WM das absolute Highlight meiner Karriere. Als wir gestern am Bergisel vorbei gefahren sind, kam das Kribbeln. Die Wettkämpfe in Innsbruck und Seefeld - besser geht es nicht! Es ist toll, dass ich als Mitfavorit an den Start gehen kann. Mein Ziel ist es, eine Medaille zu gewinnen.“

Christoph Nister, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
22.03.
23.03.
24.03.
29.03.
Österreich - Regionalliga West
TSV St. Johann
15.00
SK Bischofshofen

Newsletter