Do, 21. März 2019
20.02.2019 18:55

Nordische Ski-WM

Exotische Note in der Langlauf-Qualifikation

Bei der Nordischen Ski-WM in Seefeld haben auch mehrere „Exoten“ ihr Glück in der Langlauf-Qualifikation über 10 Kilometer versucht. Darunter befanden sich etwa Munkhgerel Dashdondog aus der Mongolei und Andreas Razafimahatratra aus Madagaskar. Ersterer landete auf Platz 28, Letzterer auf Platz 50.

Der olympische Gedanke vom Dabeisein trifft bei sportlichen Großereignissen ja bekanntlich für viele zu. So befanden sich unter den 58 Teilnehmern auf den Seefelder WM-Loipen auch Läufer, deren Heimatländer nicht gerade für große Erfolge bei Nordischen Ski-Weltmeisterschaften bekannt sind.

Andreas Razafimahatratra zeigte sich von Österreich und dem Großereignis jedenfalls trotz bescheidenem Rennergebnis begeistert. „Die Leute sind wahnsinnig nett hier“, meinte er. „Was für eine Ehre hier dabei zu sein. Noch dazu bin ich ja derjenige, der Madagaskar zum ersten Mal in seiner Geschichte in diesem Sport repräsentieren darf“, ergänzte er. „Das Rennen war sehr hart, ich habe alles getan, was ich konnte“, konstatierte der 29-Jährige. „Wer weiß, vielleicht war es das erste und letzte große Rennen“, witzelte Razafimahatratra abschließend.

Etwas besser schnitten die Läufer aus der Mongolei ab. Duurenbayar Soninbayar erreichte Platz 21, sein Kollege landete nur wenige Plätze dahinter. Kommentare zum durchaus respektablen Langlaufresultat waren den asiatischen Langlauf-Athleten nicht zu entlocken. Sie zogen es vor, sich nach dem Rennen in den Teambereich zurückzuziehen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter