19.02.2019 08:31 |

Trip in die USA

Herzogin Meghan feiert Babyparty in New York

Eigentlich sollte dieser Trip ein Geheimnis bleiben, doch die Rechnung hat Herzogin Meghan ohne die US-Presse gemacht. Denn die erwischte die 37-jährige Schwangere in New York. In den Big Apple jettete Prinz Harrys Gattin aus gutem Grund: Ihre beste Freundin Jessica Mulroney richtete für die werdende Mama nämlich eine süße Babyparty aus. 

Bereits am Freitag war Meghan heimlich von London nach New York geflogen, berichtet die „Page Six“. Ihre Freundin Jessica Mulroney hat für die Herzogin von Sussex nämlich eine Baby Shower in einem Nobel-Hotel an der Upper Eastside organisiert.

Von ihren 15 engsten Freundinnen wird Meghan am Dienstag gebührend gefeiert werden, heißt es. Denn Mulroney habe keine Kosten und Mühen gescheut, um ihre royale Freundin so richtig zu verwöhnen. Ob Meghan zudem auch in ihrer neuen Heimat Großbritannien noch eine Babyparty feiern wird, ist bislang nicht bekannt.

US-Presse erwischte Meghan in New York
Der Trip in die USA sollte eigentlich ein Geheimnis bleiben. Und der schwangeren Ehefrau von Prinz Harry gelang es sogar das ganze Wochenende, unter dem Radar der US-Presse zu bleiben. Erst am Montag wurde sie dabei erwischt, wie sie in Soho aus einem Haus kam und in einen wartenden SUV stieg - und das, obwohl sie sich mit einem weiten schwarzen Mantel und tief ins Gesicht gezogenen Hut „getarnt“ hatte. 

Für die hochschwangere Herzogin, die Ende April zum ersten Mal Mama wird, ist diese Reise durchaus mit Stress verbunden. Immerhin steht schon am 23. Februar die nächste Reise für Meghan an. Im Auftrag der Regierung geht es für sie und ihren Ehemann Prinz Harry dann nämlich nach Marroko. 

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter