In Fokus der Deutschen

Salzburg „kämpft“ um den Verbleib von Trainer Rose

Turbulente Zeiten für Meister Salzburg! Im Sommer droht dem Euro-Fighter ein nicht unerhebliches Facelifting, auch Trainer Marco Rose wird wohl nur schwer zu halten sein. Und dies, obwohl die Liga-Titelverteidigung dem Fix-Einzug in die Königsklasse gleichkommt. Dennoch gibt sich Sportboss Freund sehr gelassen.

Frage: Herr Freund, mit Antoine Bernede wurde ein Kicker von Paris Saint-Germain verpflichtet, der dort zu Saisonbeginn sogar spielte. Wie kam’s zu dem großen Transfer?

Es war eigentlich der Plan, ihn im Sommer zu holen. Aber es hat sich in den letzten Wochen so ergeben, dass wir es jetzt schon umsetzen konnten. Wir geben ihm jetzt Zeit, dass er sich bei uns entwickeln kann. Der Transfer war nicht unbedingt fürs Frühjahr angedacht, aber er ist ein wichtiger Transfer für die Zukunft.

Frage: Ein strategischer Transfer also - das ist Luxus!

Dass ein Spieler von PSG überhaupt zu uns kommt, diese Ausgangsposition haben wir uns selbst geschaffen. Eine Anmeldung für den Europacup wäre nicht mehr möglich gewesen, da die Frist am 1. Februar zu Ende war. Aber das wussten wir. Wie oft er im Frühjahr zum Spielen kommt, ist reine Leistungssache. Er muss Trainer Rose, das Trainerteam überzeugen. Er ist ein zentraler Mittelfeldspieler.

Frage: Ungarn-Talent Szoboszlai hat nicht ein volles Spiel für Salzburgs „Erste“ gemacht, wird aber bei Juve gehandelt!

Dominik macht es gut bei uns, legt eine gute Entwicklung hin, hat aber auch noch einen wichtigen Weg in seiner Entwicklung bei uns vor sich. Ich bin überzeugt, dass ihm die nächsten zwei Jahre hier guttun. Zu Juventus gibt es keinen Kontakt.

Frage: Verteidigt Salzburg den Titel, wird nächste Saison in der Königsklasse gespielt. Steigert das die Chancen, den von Hoffenheim, Schalke und Co. gejagten Trainer Rose zu halten? Was ist am Namen Jesse Marsch, Leipzigs „Co“, dran?

Wir starten jetzt in die Frühjahrssaison, und Marco ist voll motiviert, hat sehr viel Spaß. Wir reden über alles, wir werden sehen, wie es weitergeht. Marco hat sich einen Markt erarbeitet. Aber er ist unser Trainer, wir beschäftigen uns mit nichts anderem. Er hat ja auch noch eineinhalb Jahre Vertrag. Unser Ziel ist es, mit unserem herausragenden Trainer in die nächste Saison zu gehen. Es besteht aber überhaupt keine Notwendigkeit, Gerüchte zu kommentieren.

Valentin Snobe (Brügge), Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.