14.02.2019 13:04 |

„Mentale Stärke“ nötig

In Sri Lanka werden per Inserat Henker gesucht

Nachdem der Präsident Sri Lankas, Maithripala Sirisena, angekündigt hatte, in den kommenden Monaten erstmals seit 1976 wieder Todesurteile vollstrecken zu lassen, ist man in dem Inselstaat nun per Zeitungsinseraten auf der Suche nach Henkern. In der Staatszeitung „Daily News“ erschien zu diesem Zweck eine Anzeige, wonach die Strafvollzugsbehörde männliche Bürger Sri Lankas im Alter zwischen 18 und 45 Jahren mit „ausgezeichnetem moralischem Charakter“ sowie „sehr gutem Verstand und mentaler Stärke“ anwerben will.

Interessierte müssen sich bis zum 25. Februar melden, denn an diesem Tag läuft die Bewerbungsfrist aus. Als Entlohnung werden pro Monat umgerechnet rund 180 Euro angeboten. Bereits Anfang Februar war angekündigt worden, im Kampf gegen die Drogenkriminalität die Todesstrafe wieder zu vollstrecken.

Letzte Hinrichtung vor 43 Jahren
Die Todesstrafe wird in Sri Lanka für Mord, Vergewaltigung und Drogendelikte verhängt, die letzte Hinrichtung liegt aber schon 43 Jahre zurück. Bis dahin waren zum Tode Verurteilte gehängt worden.

Rodrigo Duterte als Vorbild
Sirisena warnte zuletzt von einer Gefahr durch Drogenkriminalität und lobte den brutalen Anti-Drogen-Kampf des philippinischen Präsidenten Rodrigo Duterte als „Beispiel für die ganze Welt und für mich persönlich“. Seit Dutertes Amtsantritt Mitte 2016 sind auf den Philippinen nach offiziellen Angaben mehr als 5000 mutmaßliche Drogendealer und -konsumenten wegen Widerstands gegen ihre Festnahmen getötet worden. Menschenrechtler sprechen von einer mehr als doppelt so hohen Zahl sowie gefälschten Beweisen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter