12.02.2019 14:14 |

Polizisten verletzt

Steirer stahl Nachbarn Kamera: Streit eskalierte

Ein Nachbarschaftsstreit wegen einer Überwachungskamera hat am Montag nördlich von Graz zu einer Hausdurchsuchung, einer Flucht und Verletzten geführt: Ein 71-Jähriger war mit seinem Nachbarn wegen der Kamera in Streit geraten. Die Polizei schritt ein und wollte das verschwundene Gerät im Haus des 66-Jährigen suchen. Als ihm die Beamten auf die Spur kamen, lief er davon.

Der 71-Jährige aus Gratwein-Straßengel (Bezirk Graz-Umgebung) soll von seinem Nachbarn bei dem Streit wegen der Kamera verbal bedroht worden sein. Gegen 15 Uhr wurde die Polizei gerufen. Es stellte sich heraus, dass die Überwachungskamera heruntergerissen und gestohlen worden war.

Der 71-Jährige verdächtigte seinen Nachbarn. Dieser gewährte den Beamten zunächst freiwillig, sich in seiner Garage und im Haus umzusehen. Als die Polizisten ein Teil, das möglicherweise zur Kamera gehörte, fanden, sperrte der 66-Jährige das Haus ab.

Flüchtender Mann wehrte sich heftig
Nachdem dann von der Staatsanwaltschaft Graz eine Hausdurchsuchung ermöglicht wurde, eskalierte die Situation. Der 66-Jährige rannte davon. Die Uniformierten holten ihn ein und wollten ihn festnehmen. Er wehrte sich heftig dagegen und verletzte dabei zwei Beamte sowie sich selbst.

Da er mehrere Schusswaffen besitzt, wurde ein vorläufiges Waffenverbot über den 66-Jährigen verhängt. In den kommenden Tagen soll der Verdächtige vernommen werden.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Coutinho-Leihgebühr
Rummenigge: „8,5 Mio. Euro ein Freundschaftspreis“
Fußball International
Nach Crash eingeklemmt
Mutter und Tochter in Wrack aus Bach gehoben
Steiermark
Bei SPÖ-Familienfest
„Ibiza-Dosenschießen“: Aktion nicht abgesprochen
Niederösterreich
Steiermark Wetter
17° / 29°
einzelne Regenschauer
18° / 31°
wolkig
17° / 29°
einzelne Regenschauer
20° / 31°
heiter
18° / 24°
leichter Regen

Newsletter