09.02.2019 08:00 |

Es wird wärmer

Angst vor Hochwasser: Bringt Schneeschmelze Flut?

Wenn der Schnee schmilzt, droht ob der enormen Massen, die in vielen Gemeinden und vor allem auf den Bergen noch liegen, Überschwemmungen - das befürchten viele. Doch dass es wirklich zu einem Winterhochwasser kommt, ist höchst unwahrscheinlich, sagt ein Wasser-Experte des Landes.

Sonnenschein, mildere Temperaturen – dem Schnee wird es in den nächsten Tagen an den Kragen gehen. „Die Temperaturen gehen nach oben, können sogar im zweistelligen Plusbereich liegen. Am Sonntag kommt Föhn hinzu“, weiß ZAMG-Meteorologin Yasmin Markl. Für Montag wird Niederschlag erwartet, in den tieferen Lagen ist es der Regen, der dem Schnee zusetzt.

Die weiße Pracht verschwindet langsam
Die weiße Pracht hat die Salzburger Anfang des Jahres auf Trab gehalten, viele befürchten jetzt, dass es bei der Schneeschmelze zu Hochwassern kommen könnte. Aus der Bevölkerung kamen schon einige Anfragen zu Dominik Rosner, Leiter der Abteilung Wasser des Landes.

Dieser kann aber beruhigen: „Die Aufzeichnungen zeigen, dass die Schneehöhe nichts Außergewöhnliches sind. Das einzige ungewöhnliche ist, dass diese Menge so früh im Jahr kam“, schickt er voraus und sagt: „Dass es im Frühjahr zu Hochwassern kommt, halte ich für äußerst unwahrscheinlich.“ Denn letztlich wird nicht der gesamte Schnee von den tiefsten bis in die höchsten Lagen auf einmal wegschmelzen.

Winterhochwasser gibt es aber durchaus. „Diese fallen nie so schlimm aus wie jene im Sommer“, weiß Rosner. Zuletzt beschäftigte ein solches die Salzburger im Jänner 2013, als sich die Lage im Tennengau zuspitzte. Da zwei Wochen zuvor im Wiestal ein Hochwasserschutz fertig gestellt worden war, fielen die Schäden relativ gering aus.

Iris Wind
Iris Wind

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Verbal verunglimpft
Larsson trat zum 2. Mal bei Helsingborg zurück!
Fußball International
ÖVP, FPÖ & SPÖ einig
Durchschnittspensionisten: 30 Euro mehr ab 2020
Österreich
„El Nino“ hört auf
Spanien-Goalgetter Torres beendet seine Karriere
Fußball International
„Ablenkungsmanöver“
Kopftuchverbot-Ausweitung: Massive Kritik an ÖVP
Österreich
Überraschende Aussage
Ismael: Keine Verschiebung? „Sehe es als Vorteil“
Fußball National
Auf Pfeiler zugerast
Box-Superstar Fury spricht über Selbstmordversuch
Video Sport-Mix

Newsletter