02.02.2019 13:14 |

Kärntner betrogen

Hacker versendeten mehr als 24.000 Mehrwert-SMS

Ein 58-jähriger Töschlinger wurde Opfer eines kriminellen Hackernetzwerkes. Die unbekannten Täter konnten sich zwischen Ende Dezember und Anfang Jänner in das Internet-Modem des Mannes einschleusen und über seine SIM-Karte insgesamt 24.699 SMS mit Kosten von mehreren Tausend Euro versenden.

„Die unbekannte Hacker-Gruppierung erlangte zwischen Ende Dezember 2018 und Anfang Jänner 2019 widerrechtlich Zugriff auf die sogenannten Internetwürfe (Modem/Router) eines 58-jährigen Mannes aus Töschling“, erklärt ein Polizist: „

Internet-Rechnung in Höhe von mehreren Tausend Euro
Über seine im Modem installierte SIM-Karte versendeten die Kriminellen insgesamt 24.699 Mehrwert - SMS nach Großbritannien.“ Als der 58-Jährige im Jänner seine Internetrechnung bekam, staunte dieser nicht schlecht – er schuldete seinem Netzanbieter plötzlich nämlich mehrere Tausend Euro. Weil ihm die ganze Sache faul vorkam, erstatte er schließlich Anzeige.

Der Polizist weiter: „Durch den Betrug entstanden dem Mann Mehrwert-Verbindungsentgelte in der Höhe von mehreren Tausend Euro. Diese Entgelte wanderten direkt auf das Konto der Hacker-Gruppe.“ Die weiteren Erhebungen werden von der Ermittlungsgruppe Internetkriminalität im Landeskriminalamt Kärnten übernommen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Verbal verunglimpft
Larsson trat zum 2. Mal bei Helsingborg zurück!
Fußball International
ÖVP, FPÖ & SPÖ einig
Durchschnittspensionisten: 30 Euro mehr ab 2020
Österreich
„El Nino“ hört auf
Spanien-Goalgetter Torres beendet seine Karriere
Fußball International
„Ablenkungsmanöver“
Kopftuchverbot-Ausweitung: Massive Kritik an ÖVP
Österreich
Überraschende Aussage
Ismael: Keine Verschiebung? „Sehe es als Vorteil“
Fußball National
Auf Pfeiler zugerast
Box-Superstar Fury spricht über Selbstmordversuch
Video Sport-Mix
Nach Doping-Wirbel
Kein Verstoß! Hinteregger-Ermittlungen eingestellt
Fußball International
Rettungsgasse benutzt
Polizei hat heiße Spur zu Geisterfahrer auf S6
Niederösterreich

Newsletter