Gegen Roter Stern

Austria verliert beim Comeback von Grünwald

Die Austria hat kurz vor Ende des zehntägigen Trainingslagers eine Niederlage gegen Roter Stern Belgrad einstecken müssen. Die Violetten verloren beim Comeback von Alexander Grünwald nach drei Standardtoren gegen den Salzburg-Bezwinger mit 0:3. 

Viele bekannte Gesichter sah man auf der Tribüne der Regnum-Sportanlage in Belek. Neben Teamchef Franco Foda beobachteten auch noch Sturms Roman Mählich, Hartbergs Markus Schopp und Rapids Didi Kühbauer den zweiten und letzten Test der Violetten in der Türkei. Doch der Serbische Champions-League-Starter und Tabellenführer war dann doch eine Nummer zu groß für die Wiener. 

Drei Standardtore
Unglücklich: Die Entstehung des 0:1, weil Florian Klein an der Hand aus kurzer Distanz angeköpft wurde. Der Elfmeter war nur Formsache. Die Austria hatte in Hälfte eins durch einen Madl-Freistoß die beste Möglichkeit (39.). Violett wechselte in der Pause zwar nur zweimal - Sarkaria und Martschinko ersetzten Sax und Cuevas - dennoch stimmte die Zuordnung gleich zu Beginn nicht ganz. Die Serben nützten das mit einem Kopfballtreffer nach einem Freistoß (47.) zum zweiten Treffer.

Sehr ähnlich war auch das 0:3, dem erneuten Kopfballtor war diesmal eine Ecke vorausgegangen. Drei Tore aus drei Standradsituationen! Da war Alex Grünwald schon dabei, der etatmäßige Kapitän feierte in der 62. Minute nach etwas mehr als drei Monaten seine Rückkehr in die Mannschaft, sah auch noch eine Fitz-Chance, letztendlich blieb es aber bei der klaren Niederlage. Am Freitag geht es für die Austria zurück nach Wien, am 8. Februar wird in der Generali-Arena gegen AS Trencin die Generalprobe stattfinden (15 Uhr).

Alex Grünwald: „Ich bin froh, dass ich wieder zurück bin. Die Schulter hat alles ausgehalten, ich habe mich nicht geschont, bin auch zweimal draufgefallen. Bis zum ersten pflichtspiel ist noch zwei Wochen Zeit, bis dahin passt alles hoffentlich perfekt.“

Coach Thomas Letsch: „Roter Stern war sehr aggressiv und körperlich stark, aber genau solche Gegner wie sie und Dinamo Zagreb wollten wir auch haben. Die Leistung war zum aktuellen Zeitpunkt der Vorbereitung bzw. kurz vor Ende des Trainingslagers in Ordnung, wir konnten wieder einige Aufschlüsse gewinnen. Nach vorne hat jedoch etwas die Entschlossenheit gefehlt, hinten sind wir beinhart mit Standards bestraft worden.“

Austria spielte mit : Lucic; Klein (62., Salamon), Madl (62., Schoissengeyr), Igor (62., Borkovic), Cuevas (46., Martschinko); Sax (46., Sarkaria), Jeggo (62., Demaku), Matic (62., Hahn), Prokop (62., Grünwald); Ewandro (62., Yateke), Edomwonyi (62., Fitz).

Tore: El Fardou Ben (24./Elfer), Milunovic (47.), Babic (82.).

Verletzt fehlten bzw. wurden geschont: Ebner (Leistenprobleme), Turgeman (Muskelprobleme), Monschein und Gluhakovic (beide noch im Aufbau).

Weitere Testspiele:
In Altach (Kunstrasen): SCR Altach - WSG Wattens 1:1 (0:1). Tore: Sherko (49.) bzw. Katnik (29.)

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. August 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.