So, 17. Februar 2019
23.01.2019 15:39

Drogen sichergestellt:

Dealer bedrohten „Kunde“ mit Waffe

Mit Drogen gehandelt und einen ihrer „Kunden“ überfallen haben sollen drei junge Burgenländer. Jetzt hätten sie sich deshalb vor dem Landesgericht Eisenstadt verantworten sollen. Doch da gab es ein Problem: Der wichtigste Belastungszeuge erschien nicht zum Prozess - scheinbar spurlos verschwunden.

Aufgeflogen war die Bande durch einen aufmerksamen Polizisten. Er wusste, dass einer der jetzt Angeklagten keinen Führerschein besaß. Als der Beamte den Burschen vor einiger Zeit am Steuer sah, stoppte er den Wagen. „Volltreffer. Wir fanden im Pkw Drogen und bei ihm daheim neben einer verbotenen Waffe alles, was man so für den Handel mit illegalen Substanzen braucht“, schilderte der Beamte später.

Im Zuge der Ermittlungen wurden zwei Komplizen ausgeforscht. Zusammen soll das Trio einem seiner „Kunden“ in mehrfach mit einer täuschend echt aussehenden Pistole gedroht und von ihm die Herausgabe von Wertgegenständen gefordert haben. Einmal drangen die drei Burgenländer zudem laut Anklage in die Wohnung ihres Opfers eingedrungen sein, um es zu überfallen. Dafür gibt es sogar einen Zeugen. Der hätte nun vor Gericht aussagen sollen, war allerdings nicht erschienen. Als die Richterin ihn anrief, erwies sich die Telefonnummer als falsch. Der Prozess wurde vertagt.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland
Aktuelle Schlagzeilen
Primera Division
Messi-Elfer reicht: Barcelona besiegt Valladolid!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Sabitzer-Tor bei Sieg für gnadenloses RB Leipzig!
Fußball International
Zu prüde für Bibi
Iran-TV strich Bayern-Kick, weil Steinhaus pfiff!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Werder „klaut“ in letzter Sekunde Remis in Berlin!
Fußball International
Fotos ärgern Zaniolo
Roms „Wunderkind“ zu Mutter: „Hör auf, du bist 40“
Fußball International
Gottesdienst geplant
Abschied: Trauerfeier für Sala in Argentinien
Fußball International
Passant als Retter
Frau stürzte mit zwei Kindern in Wienfluss
Österreich
Burgenland Wetter
-1° / 11°
wolkenlos
-2° / 14°
wolkenlos
0° / 12°
wolkenlos
-1° / 11°
heiter
0° / 12°
wolkenlos

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.