Fr, 22. Februar 2019
06.02.2019 17:00

Digitale Trends

... und Action: Diese Kameras stecken viel ein

Wenn es darum geht, die privaten Abenteuer - ob im Urlaub, Alltag oder beim Sport - filmisch festzuhalten, sind Actioncams die erste Wahl. Sie sind leicht, kompakt und vor allem hart im Nehmen.

Vor dem Kauf sollten Sie sich jedoch überlegen, bei welcher Gelegenheit die Actioncam zum Einsatz kommen soll. Abhängig vom Verwendungszweck werden ganz unterschiedliche Ansprüche an Gewicht, Größe, Design, Akkulaufzeit, Robustheit, Befestigungsmöglichkeiten etc., gestellt.

Entscheidende Verbesserungen hat es in den letzten Jahren in puncto Bedienung gegeben: Live-View-Display und Touch-Bedienung sind mittlerweile selbst bei vielen Einsteigermodellen zu finden und machen die Steuerung per Smartphone bzw. über eine dazugehörige App in den meisten Fällen obsolet - was je nach Einsatzzweck, etwa im Wasser, von Vorteil sein kann.

Ebenfalls zum Standard gehört bei den meisten Modellen inzwischen 4K. Wer das hochauflösende Videomaterial entsprechend bearbeiten und betrachten möchte, sollte allerdings neben dem passenden Fernseher oder Monitor auch über die nötige Rechenpower zur Verwaltung der großen Dateien verfügen.

Diese Actioncams sind hart im Nehmen

Die wasserdichte „Hero 7“ von Marktführer GoPro nimmt in der Spitzenversion „Black“ 4K-Videos mit 60 Bildern pro Sekunde auf, lässt sich per Touch oder Sprache steuern, verfügt über integriertes GPS und filmt auf Wunsch mit achtfacher Zeitlupe.

DJI kennt man bislang vor allem für seine Drohnen. Mit der 116 Gramm leichten „Osmo Pocket“ hat der chinesische Hersteller eine Kamera mit motorisiert stabilisiertem Gimbal im Angebot, der Bewegungen in Echtzeit ausgleicht. Gefilmt wird in 4K mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde, zudem sind vierfache Zeitlupenaufnahmen in Full-HD-Auflösung mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde möglich.

Mit der „Actioncam 550 Touch“ bietet Rollei eine günstige Alternative zu den etablierten Anbietern. 4K mit 30 Frames, Touch-Bedienung, WLAN und umfangreiches Zubehör (inklusive Unterwasser-Gehäuse und Fernbedienung) zählen zu den Stärken.

Mit finanzieller Unterstützung von Media Markt

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kein Verbrechen
Leichen in Fluss: Tote als Ehepaar identifiziert
Niederösterreich
Das Sportstudio
Hirscher stark, ÖSV-Asse verletzt und Salzburg-Los
Video Show Sport-Studio
Kombination in Bansko
Pinturault holt Sieg und Kugel - Hirscher Zweiter
Wintersport
Trauer um Sänger
60er-Jahre-Superstar Gus Backus gestorben
Video Stars & Society
Sinnlos-Reparaturen
Abzock-Werkstatt muss 7200 Euro zurückzahlen
Österreich
Kein Stress am Morgen
Schnelles Styling für Faule: 4 zeitsparende Tricks
Video Lifestyle
EL-Achtelfinale
Hammer-Los! Salzburg prallt auf Italien-Topklub
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.