18.01.2019 19:39 |

Hofreitschul-Chefin

Sonja Klima: „Verstehe den Wirbel nicht!“

Die Bestellung Sonja Klimas zur Nachfolgerin von Elisabeth Gürtler in der Wiener Hofreitschule sorgt für Turbulenzen. Wegen der umstrittenen Entscheidung trat jetzt der mit Experten hochkarätig besetzte Beirat zurück. Die neue Herrin über die Lipizzaner versteht diesen Wirbel aber nicht.

Dass alle drei Kandidaten erstklassige Qualifikationen haben, ist unbestritten. Denn Klima reitet, seit sie ein Kind ist, und hat in der Heimat ihres Ex-Gatten Viktor in Argentinien das Polospiel gelernt. Die schillernde Ulla Weigerstorfer wiederum ist aktive Pferdesportlerin. Die größte Expertise im Umgang mit den weltberühmten Lipizzanern wird allerdings Hofreitschulen-Urgestein Herwig Radnetter, dem jahrzehntelangen Ausbildner für Ross und Reiter, zugebilligt.

Weil Klima das Rennen um den mit 8000 Euro hoch dotierten Job machte, ist jetzt ob dieses angeblichen Politikums (ÖVP-Ministerin Elisabeth Köstinger bestreitet heftig die Einflussnahme für Klima) ein großes „Wiehern“ zu vernehmen. Postwendend trat der Beirat - bestehend etwa aus dem Präsidenten des Tiroler Pferdesportverbandes, Nikolaus Haim-Swarovski, dem olympischen Dressurrichter Thomas Lang und der Dressurreitlegende Elisabeth Max-Theurer - zurück. Zudem verließ auch Ex-Minister Martin Bartenstein den Aufsichtsrat.

Engagierte Tierschützerin und Pferdeliebhaberin
„Ich liebe Tiere und Pferde ganz besonders. Ich glaube auch, eine sehr gute Reiterin zu sein“, kontert die passionierte Polospielerin Sonja Klima, die in jüngeren Jahren als engagierte Tierschutzaktivisten tätig war. Unter anderem konnte sie mit Vier Pfoten in Borneo einige Baby-Orang-Utans retten. Als zusätzliche Befähigung sieht sie ihre Erfahrung „in allen Bereichen, die für die Führung der traditionsreichen Hofreitschule wichtig sind“.

Mark Perry, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter