Sa, 19. Jänner 2019

Im 77. Lebensjahr

10.01.2019 14:29

Spitzen-Banker Ludwig Scharinger verstorben

Trauer in Österreichs Bankenwelt: Der ehemalige Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, Ludwig Scharinger, ist am Donnerstag im 77. Lebensjahr verstorben. „Unter der Führung von Ludwig Scharinger hat die Raiffeisenlandesbank OÖ eine außergewöhnliche Entwicklung genommen. Er hat darüber hinaus den oberösterreichischen, aber auch den österreichischen Raiffeisensektor wesentlich geprägt. Das wird immer mit ihm verbunden bleiben“, so RLB-OÖ-Aufsichtsratspräsident Jakob Auer und -Generaldirektor Heinrich Schaller, die Scharingers Familie ihr tiefes Mitgefühl aussprachen.

Scharinger war von 1985 bis 2012 Generaldirektor und Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenlandesbank OÖ. Unter seiner Führung wurde neben einem starken Kerngeschäft insbesondere der Beteiligungsbereich massiv ausgebaut. So geht das Engagement bei wesentlichen österreichischen Leitbetrieben, bei denen die Raiffeisenlandesbank OÖ bis heute die Funktion eines stabilen Kernaktionärs erfüllt, auf Scharinger zurück.

Träger hoher Auszeichnungen
Nach seinem Abschied als Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank OÖ übte Scharinger verschiedene Aufsichtsratsfunktionen in wesentlichen österreichischen Unternehmen aus. Er war Träger hoher Auszeichnungen wie des Großen Goldenen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich oder des Goldenen Ehrenzeichens des Landes Oberösterreich und des Ehrenrings seiner Heimatgemeinde Arnreit, Träger des Goldenen Giebelkreuzes der Raiffeisenlandesbank OÖ und der Raiffeisenbankengruppe Österreich. Scharinger war darüber hinaus Honorarkonsul der Tschechischen Republik und Präsident der Österreich-Russischen Freundschaftsgesellschaft. Bis 2012 war er Vorsitzender des Universitätsrates der Johannes Kepler Universität Linz.

Leidenschaftlicher Trompetenspieler und Jäger
Scharinger war verheiratet und Vater von vier Töchtern. In jungen Jahren zog er als Musikant mit einer Musikkapelle durchs Land und griff auch später immer gerne und regelmäßig zur Trompete. Eine weitere Leidenschaft war die Jagd.

27 Jahre Generaldirektor
Scharinger wurde am 19. Oktober 1942 in Arnreit im oberösterreichischen Mühlviertel geboren. Als ältestes von sieben Kindern war er als Hofübernehmer vorgesehen. Nach einem Motorradunfall während der Bundesheerzeit, bei dem der rechte Fuß verletzt wurde, war dies nicht mehr möglich. In der Folge absolvierte Scharinger ein Studium in Wieselburg und anschließend das Studium der Sozial- und Betriebswirtschaft an der Kepler-Universität. Sein Eintritt in die Raiffeisenlandesbank OÖ erfolgte im Jahr 1972. 1974 wurde ihm die Prokura verliehen und bereits 1978 wurde er in die Geschäftsleitung berufen. Von 1985 bis Ende März 2012 war Ludwig Scharinger Generaldirektor und Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenlandesbank OÖ.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kovac selbstbewusst
„Mia san mia“: Bayern wieder im Kampfmodus
Fußball International
Einstweilige Verfügung
Streit mit Qualcomm: Nächste Schlappe für Apple
Elektronik
Alter wurde überprüft
Afghanischer „Spielplatz-Killer“ doch kein Kind
Oberösterreich
„Besucher verknallt“
Australien will Wombats vor Selfies beschützen
Reisen & Urlaub
„Kein Platz für Nazis“
Linke Demo gegen FPÖ-Neujahrstreffen in Wien
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.