Gipfel am Montag

Heftige Kritik an der Klinikum-Geschäftsführung

Für Montag hat Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander (ÖVP) einen Gesundheits-Gipfel einberufen. Grund sind die von der „Krone“ aufgezeigten Personal-Missstände im Linzer Kepler-Universitätsklinikum. Grünen-Gesundheitssprecherin Ulrike Schwarz spart vor dem runden Tisch nicht mit Kritik an der Geschäftsführung sowie an der Spitze der Landespolitik.

Zwei Wochen sind seit Bekanntwerden der Personalnöte am Kepler-Uniklinikum vergangen. „Gut, dass die Situation endlich nach Außen sichtbar wurde. Pflegekräfte sind ein Gruppe, die so schnell nicht aufschreit. Die Art und Weise, wie alles aufgekommen ist, war aber alles andere als gut“, stellt Grünen-Gesundheitssprecherin Ulrike Schwarz rückblickend fest.

Brisante Dokumentationen
Wie berichtet, sind umfassende Aufzeichnungen des Betriebsrates an die Öffentlichkeit gelangt, die in vielen Abteilungen der beiden Spitäler Personal-Missstände dokumentieren.

Warten auf Gehaltsschema
Am Montag steigt nun ein Gipfel. Davor nimmt Schwarz sowohl die Geschäftsführung als auch die Spitze der Landespolitik in die Pflicht. „Seit eineinhalb Jahren wird über ein neues Gehaltsschema für Hebammen diskutiert. Passiert ist trotz der vom Land eingesetzten Arbeitsgruppe noch nichts Konkretes.“

„Zu wenig Druck ausgeübt“
Aus ihrer Sicht hätte die Geschäftsführung wegen des Personalmangels beim Land viel mehr Druck ausüben müssen. „Bis jetzt haben das nur politische Parteien gemacht. Das ist ganz klar Aufgabe der Geschäftsführung. Nur so kann sie sich bei Budgetplanungen mehr finanziellen Spielraum verschaffen.“

Mario Zeko
Mario Zeko
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. April 2021
Wetter Symbol