Entlaufener Hund

ÖBB-Lokführer war Schutzengel für Vierbeiner

Einfach ausgebüxt ist ein Vierbeiner, dem die Silvesterknallerei wohl etwas zu laut war... Sein Glück: Ein tierliebender ÖBB-Lokführer fand ihn auf der Strecke von Linz nach Salzburg bei der Haltestelle Hallwang-Elixhausen (Sbg.), nahm ihn mit und brachte ihn zur Polizei am Salzburger Hauptbahnhof. Mittlerweile ist der Hund wieder wohlbehalten Zuhause.

Ein großes Herz für Tiere in Not zeigte ein ÖBB-Lokführer: Der Eisenbahner war am Neujahrstag mit einer S-Bahn-Garnitur von Linz nach Salzburg unterwegs. Bei der Haltestelle Hallwang-Elixhausen (Sbg.) fiel ihm ein einsamer Hund auf, der vermutlich aufgrund der Silvesterknallerei ausgebüxt war. Weil weit und breit niemand zu sehen war, erbarmte sich der Lokführer und nahm den zutraulichen Vierbeiner im Führerstand mit.

Vierbeiner wieder bei Besitzern
„Der Kollege hat über die betriebsführungszentrale unsere Sicherheitsmitarbeiter verständigt, die den Hund am Salzburger Hauptbahnhof in Empfang genommen und ihn zur Polizeiinspektion gebracht haben“, sagt ÖBB-Sprecher Christoph Gasser-Mair. Es gab ein „Happy-End“: Die Exekutive konnte den vierbeinigen Ausreißer noch am selben Abend den Besitzern übergeben. Der Hund stammt aus dem Raum Hof, also etwa 20 Kilometer von Hallwang entfernt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kolumne „Im Gespräch“
Eine Lücke, die verbindet
Life
„Pflege-daheim-Bonus“
ÖVP will 1500 Euro Bonus für häusliche Pflege
Österreich
Live in der Primetime
Die „Krone“-Elefantenrunde
Medien
Premier League
Liverpool souverän ++ ManCity unterliegt Norwich
Fußball International
Eins-a-Fallrückzieher
Neymar krönt Comeback mit Siegtor in 92. Minute
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter