03.01.2019 07:26 |

Im Mölltal

Junger Feuerwehrmann bei Sturmeinsatz verletzt

Von einem Wellblechelement getroffen wurde ein 18-Jähriger aus Flattach Mittwochabend während der Sturmeinsätze im Gemeindegebiet von Flattach/Außerfragant im Mölltal. Die Sturmböen waren so stark, dass die Elemente durch die Luft gewirbelt wurden und den Mann am Kopf verletzten.

„Auf einem Lagerplatz in Außerfragant waren 15 gestapelte und mittels Gurt gesicherte Wellblechelemente - rund sechs Meter lang, ein Meter breit, und rund 30 Kilogramm pro Blech - gelagert“, erzählt ein Polizist. Die Elemente waren mittels Gurt gesichert. Doch der Wind war so stark, so dass der Sicherheitsgurt riss und die Elemente plötzlich durch die Luft geschleudert wurden.

Die FF-Flattach versuchte diese einzusammeln und wegzuräumen. „Eine Windböe erfasste eines dieser Bleche und traf den 18-jährigen Feuerwehrmann am Kopf“, so der Polizist. Der Mann verletzte sich unbestimmten Grades und wurde mit der Rettung in das Krankenhaus Spittal an der Drau geliefert.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter