26.12.2018 06:00 |

Originelle Wünsche

Glückskekse selber machen!

Wer seinen Liebsten und Freunden zu Silvester heuer einmal etwas Besonderes kredenzen möchte, fertigt die feine Leckerei mit selbst gestalteten Glücks-Botschaften in ihrem „Innenleben“ ganz einfach selber an.

In China werden seit vielen Jahrhunderten besondere Ereignisse zum Anlass genommen, um Mondkuchen aus Lotuspaste auszutauschen. Während des 13. und 14. Jahrhunderts war das Land von Mongolen besetzt. Als Pläne für einen Volksaufstand geschmiedet wurden, machte man sich besonders viel Gedanken darüber, wie man das Datum dafür verbreiten konnte, ohne die Mongolen zu alarmieren. Die Chinesen versteckten ihre Geheimbotschaften deshalb inmitten der Kuchen. Durch diesen Trick wurde der Aufstand koordiniert, der die Basis der Ming-Dynastie bildete. Hieraus entwickelte sich die Tradition, gute Wünsche weiterzugeben. Probieren Sie das heuer doch auch einfach zu Silvester aus:

Für 24 Stück Zitronen-Mandel-Glückskekse 2 Eiklar steif schlagen. Vorsichtig 75 g feinen Zucker, 50 g fein vermahlene Mandeln, 50 g gesiebtes Weizen- oder Dinkelmehl, später 50 g abgekühlte zerlassene Butter sowie die abgeriebene Schale einer Orange oder Zitrone aus biologischem Anbau unterheben. 1 TL Orangenblütenwasser nach Belieben vorsichtig dosiert beimengen. Die Mischung teelöffelweise rund auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen und im vorgeheizten Ofen bei 190°C ca. 6 bis 8 Minuten golden backen. Jeden Keks dann rasch um einen der 24 vorbereiteten Wunschzettel schlagen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Was Sie auf die Blättchen schreiben, bleibt Ihnen überlassen. Viele wählen Sinnsprüche oder auch persönliche Glückwünsche. In einem Glas luftdicht aufbewahren, damit sind die Glückskekse bis zu einer Woche haltbar.

Dr. Andrea Dungl & Mag. pharm. Claudia Dungl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter