Tschetschenen:

Ermittler forschten Räuber-Bande aus

Niederösterreich
20.12.2018 13:46

Raub, Erpressung, Nötigung - einiges auf dem Kerbholz haben offenbar ein Tschetschene (19) und zwei Österreicher, 18 und 20 Jahre alt, die von der Polizei im Bezirk Wiener Neustadt festgenommen wurden. Der Bande wird vorgeworfen, in Lichtenwörth einen 21-jährigen überfallen, bedroht, verletzt und beraubt zu haben.

Diesen Schrecken wird der junge Mann wohl nicht so bald vergessen: In Lichtenwörth sah sich der 21-Jährige drei Kriminellen gegenüber und blickte in den Lauf einer Gaspistole. Die Räuber verlangten Handy sowie Brieftasche, verliehen ihren Forderungen mit Schlägen Nachdruck. Das Opfer erlitt Prellungen und eine Wunde im Gesicht. Da der Überfallene kein Geld bei sich hatte, zwang das brutale Trio den Mann mit wüsten Drohungen gegen ihn und seine Familie, Bares herbeizuschaffen. Wert der Beute: 800 €.

Nach intensiven Ermittlungen nahmen Beamte des Landeskriminalamtes mit Polizisten aus Sollenau einen Tschetschenen sowie zwei heimische Komplizen als mutmaßliche Täter fest. Bei den Verdächtigen wurden Waffen, Geld, Uhren und Schmuck sichergestellt.

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele