Mi, 23. Jänner 2019

Fehlende Kontrolle

18.12.2018 16:00

Nach Cyber-Betrug klagt FACC zwei Ex-Manager

10 Millionen Euro fordert Flugzeugteilehersteller FACC von zwei Ex-Vorständen nach einem Millionen-Betrug. Verhandelt wird ab April 2019 aber nur gegen einen Ex-Manager. Im Fall der Erstangeklagte erklärte sich das Landesgericht Ried nicht zuständig.

Der Betrug wurde 2016 bekannt. Betrüger gaben sich als Firmenchefs aus und veranlassten die Überweisung von 54 Millionen Euro an ausländische Empfänger.

Vorstände gekündigt und geklagt
Als Folge wurden die Finanzchefin und der Firmenchef aus dem Vorstand abberufen. Von ihnen fordert FACC nun in einer Zivilklage 10 Millionen Euro, weil sie, so FACC, es verabsäumt hätten ein angemessenes Kontrollsystem zu installieren. Da die ehemalige Finanzchefin ihren Wohnsitz nicht in Österreich hat, blitzte der Flugzeugteilehersteller aber mit der Klage am Montag beim Rieder Richter in ihrem Fall ab.

Zwei Verhandlungswochen 2019
Ab 5. April wird also nur gegen den früheren Vorstandschef weiter verhandelt. Drei Dutzend Zeugen auch aus China, Großbritannien und den USA wird Richter Nikolaus Steininger laden. Nach einer zweiten Verhandlungswoche im Mai könnte es dann schon eine Entscheidung in der Causa geben.

Claudia Tröster, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Vertragsstreit
FIFA: Transfersperre für den SKN St. Pölten!
Fußball National
Hoffnung lebt
Rettung per Floß? Suche nach Sala geht weiter
Fußball International
Ehefrau (32) getötet
Die dunkle Vorgeschichte zur Parkplatz-Bluttat
Niederösterreich
Alarm 50 Min. nach Tat
Das steckt hinter der Esterhazy-„Entführung“
Burgenland
Nach Flugzeug-Unglück
Salas Vater unter Tränen: „Ich warte verzweifelt“
Fußball International
Berührende Beichte
Herzogin Kate gesteht: „Es ist so schwer!“
Video Stars & Society
„Erbärmlicher Mensch“
Flieger-Selfie: Ronaldo erntet Shitstorm im Netz
Fußball International
Im Urlaub beachten
Die 15 tödlichsten Strände der Welt
Reisen & Urlaub
Smartphone-Flaggschiff
Honor View 20 kommt mit Selfie-Loch statt Kerbe
Elektronik

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.