14.12.2018 13:03 |

Finanzpolizei:

Serben auf Baustelle in Velden festgenommen

Die Finanzpolizei führte am Donnerstag Schwerpunktaktionen in Kärnten durch. Das Ergebnis: Illegale Beschäftigte und Anzeigen wegen Lohn- und Sozialdumping.

Ein großer Coup ist der Kärntner Finanzpolizei bei Schwerpunktkontrollen am Wörthersee gelungen. Neun Serben, die sich illegal in Kärnten aufhielten, wurden auf einer Baustelle festgenommen. „Sämtliche Dokumente der Serben, die sich als bulgarische Arbeitnehmer ausgegeben hatten, waren Fälschungen“, schildert Finanz-Staatssekretär Hubert Fuchs. Aktuell sind sie im Polizeianhaltezentrum Klagenfurt.

Damit nicht genug, entdeckten die Beamten auf einer weiteren Baustelle drei illegale Arbeitnehmerbeschäftigungen, drei schwere Normverbrauchsabgabe-Vergehen. Acht weitere Anzeigen erfolgten nach dem Lohn- und Sozialdumping-Bekämpfungsgesetz.

Elisabeth Nachbar
Elisabeth Nachbar
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter