14.12.2018 10:13 |

„Jetzt ist Schluss!“

Herzogin Meghan stellt ihrem Vater ein Ultimatum

Meghan Markle (37) hat genug von den ständigen Presseauftritten ihres Vaters! Weil Thomas Markle Sr. (74) in den vergangenen Monaten ein Interview nach dem anderen gegeben hatte, tobt seine Tochter vor Wut. 

Für die schwangere Herzogin gab es nur eine Lösung für das Problem: Sie stellte ihrem Papa ein knallhartes Ultimatum! "Meghan hat ihm klargemacht, dass sie nur eine Beziehung haben können, wenn er endlich ruhig bleibt!", erklärte eine Freundin der Frau von Prinz Harry (34) gegenüber „Vanity Fair“.

Er soll sich vom Rest der Familie distanzieren
Für Thomas Markle Sr. soll es nun demnach ein Presse- und Kontaktverbot geben. Er soll sich vom Rest der Familie distanzieren - auch von seiner zweiten Tochter Samantha. Ob sich der 74-Jährige an die Forderungen halten wird, ist jedoch unklar.

Schließlich plauderte er bereits vor ihrer Hochzeit mit Prinz Harry immer wieder Details aus ihrem Leben aus.

„Ich erkenne diese Person nicht. Die Meghan, die ich kenne, war immer freundlich, liebenswürdig und wohlwollend. Sie war immer anspruchsvoll, aber niemals unhöflich“, erklärte der 74-Jährige zum Beispiel in einem Interview mit „The Mail On Sunday“. Und zuletzt verriet er auch noch einige pikante Details über Herzogin Meghans erste Hochzeit auf Jamaika: Dort habe sie Marihuana verteilt, Bier um die Wette gekübelt und die Braut hätte halb nackt an einem Schubkarrenrennen teilgenommen. 

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Enttäuschung am Ende
Maradona jubelt bei seinem Debüt - aber nur kurz!
Fußball International
Krisen-„Veilchen“
0:3! Austria geht bei hungrigen WAC-„Wölfen“ unter
Fußball National
Premier League
Arsenal verspielt 2:0 gegen Schlusslicht Watford!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Schalke 04 nach 5:1 in Paderborn auf Platz sechs!
Fußball International
Primera Division
Wöbers Ex-Klub Sevilla ist neuer Tabellenführer!
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter