Fr, 22. Februar 2019
27.11.2018 08:13

NASA-Erfolg am Mars

„InSight“: So sehen wir heute den Roten Planeten

Wie sieht es heute eigentlich auf dem Mars aus? Die NASA-Sonde „InSight“, die am Montagabend nach ihrem siebenmonatigen Flug auf dem Roten Planeten landete, gibt Antworten. Schon kurz nach der Landung schickte die Sonde die ersten Fotos vom Roten Planeten.

Lautstarker Jubel nach Landung
„Landung bestätigt!“, teilte die US-Weltraumbehörde NASA aus ihrem Kontrollzentrum im kalifornischen Pasadena mit. Dort brach lautstarker Jubel aus, Wissenschaftler sprangen von ihren Sitzen auf und umarmten sich. Die gewaltige Erleichterung und Freude folgte auf Momente der extremen Anspannung - von der NASA die „sechseinhalb Minuten des Grauens“ getauft. Das Aufsetzen auf unserem Nachbarplaneten zählt zu den schwierigsten Unterfangen der Raumfahrt.

Freude über erstes Foto vom Roten Planeten
Schon kurz nach der Landung schickte die Sonde am Montag ihr erstes Foto vom Roten Planeten aus. Zu sehen ist nicht viel, denn die verschmutzte Schutzkappe bedeckt noch die Linse. Allerdings ist es für die Forscher von höchstem Wert, da es bedeutet, dass die Kamera funktioniert und die Funkverbindung einwandfrei arbeitet.

In der Nacht auf Dienstag folgte das zweite Foto - ohne Schmutz auf der Linse: Auf der Twitter-Seite der Sonde ist zu lesen: „Hier ist eine ruhige Schönheit. Ich freue mich darauf, mein neues Zuhause zu erkunden.“

Hitzeschild hat Temperatur von 1500 Grad
Mit einer Geschwindigkeit von 19.800 Stundenkilometern war die Sonde in die Atmosphäre des Mars eingetreten, ihr Hitzeschild schnellte dabei auf die Temperatur von 1500 Grad Celsius hoch. Nachdem die Sonde dann den Schild abwarf, fuhren ihre drei Beine sowie ihr Fallschirm heraus, und sie schwebte sanft zur Oberfläche des Roten Planeten nieder.

Kompliziertes Landemanöver
Das Landemanöver auf dem Mars ist derart kompliziert, dass bisher nur rund 40 Prozent der bisherigen Missionen zum äußersten der inneren Planeten unseres Sonnensystems erfolgreich waren.

Letzte Marslandung im Jahr 2012
Zuletzt war der NASA im August 2012 mit dem Marsrover „Curiosity“ eine Landung gelungen. Die USA sind das einzige Land, das erfolgreiche Marsmissionen vorweisen kann - dagegen zerschellte etwa 2016 die Testsonde „Schiaparelli“ der europäischen Weltraumagentur ESA auf dem Roten Planeten.

Die Sonde „InSight“ ist ein stationäres geophysikalisches Observatorium, mit dem Wissenschaftler in den nächsten beiden Jahren erstmals das Innere des Mars und seinen Aufbau untersuchen wollen. Dabei sollen mögliche Erschütterungen und Beben des Planeten gemessen werden. Die Forscher hoffen auf Erkenntnisse unter anderem darüber, wie sich der Mars vor Milliarden von Jahren gebildet hatte.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
FIFA reagiert
Transfersperre und hohe Geldstrafe für Chelsea
Fußball International
EL-Auslosung
Ab 13 Uhr LIVE: Auf wen treffen die Salzburger?
Fußball International
Sechs Festnahmen
Schlepperbande mit Handy aus NÖ überführt
Niederösterreich
Dogwatcher unterwegs
Mödlinger Hunde ohne Leine im Visier
Tierecke
U-Haft verlängert
Missbrauchsverdacht in NÖ: Anzeige kam von Tochter
Niederösterreich
Kommentar des Tages
Karfreitag: „Das ist diskriminierend.“
Leseraktionen
Entspannung bei Sprit
Inflation im Jänner auf Zwei-Jahres-Tief: 1,7%
Österreich
Kombination in Bansko
Schwarz verletzt sich: Kugel-Traum geplatzt!
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.